white chocolate Rhabarber-Cookies

Video zum Artikel

Na, liebt ihr Cookies genauso wie wir? Dann habe ich heute ein leckeres Fruchtiges Cookie Rezept für euch. Langsam kommt der Frühling in Schwung und alles fängt an zu blühen. Ich liebe den Frühling, einfach alles duftet so wunderbar und sieht durch die bunten Blüten immer so Märchenhaft aus. Es macht einfach nur Spaß zu beobachten, wie die Natur wieder zum Leben erwacht und so saftig ausschaut, dass man selber in die saftige Wiese beißen möchten.

Auch der Rhabarber steht schon in den Startlöchern und genau den brauchen wir für dieses Rezept. Denn dies werden feine Rhabarber-Cookies mit weißer Schokolade. Rhabarber gilt ja eher aus sauer, doch in Verbindung mit der weißen Schokolade schmeckt er einfach wunderbar. Man kann ihn auch super mit anderem Obst kombinieren wie zum Beispiel Erdbeeren, Blaubeeren oder Kirschen.

Mit Rhabarber lassen sich viele lecker Rezepte zaubern, ein paar davon habe ich hier für euch. Rhabarber Rezepte dort könnt ihr gerne mal stöbern, vielleicht ist etwas für euch dabei. Doch nun werden erst einmal Cookies gebacken. Cookies sind klasse, die gehen das ganze Jahr über. Bei den Kindern wandern ein bis zwei Cookies auch gerne mit in die Brotbox für die Schule. Lange halten werden sie in der Regel nicht, zumindest ist das bei uns so. Meistern schaffen es die Cookies nicht mal ganz bis sie ausgekühlt sind, da haben die Kinder sie schon verdrückt. Daher backe ich oft schon die doppelte Menge, dass wir zumindest mal zwei bis drei Tage daran haben.

 


Rezept: white chocolate Rhabarber cookies

AuthorYvonneCategoryCookies / PlätzchenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 minsCook Time15 minsTotal Time25 mins

Zutaten für ca. 25 Stück
 3 Stangen Rhabarber
 150 g weiße Schokolade
 150 g Butter
 50 g Zucker
 80 g brauner Zucker
 300 g Dinkelmehl
 1 Tl Backpulver
 2 Eier
 1 El Vanillenextrakt
 1 Prise Salz

Zubereitung
1

Die Rhabarberstangen werden zuerst gewaschen und geschält. Ist der Rhabarber ganz jung, kann er auch mit der Schale verwendet werden. In etwa ein Zentimeter dicke Scheiben wird der Rhabarber geschnitten. Auch die weiße Schokolade wird grob gehackt und in einer Schüssel zur Seite gestellt. Stellte was davon auch für die Deko zur Seite.

2

In einer Schüssel wird die weiche Butter mit dem Salz und Zucker schaumig aufgeschlagen. Vanillenextragt kommt dazu und nach und nach werden auch die Eier eingerührt. Danach kommen die trockenen Zutaten dazu. Mehl und Backpulver werden miteinander vermengt und Portionsweise in den Teig eingerührt bis ein glatter geschmeidiger Teig entsteht.

3

Mit einem Gummischaber werden nun die Rhabarberstücke und die gehackte weiße Schokolade unter den Teig gehoben. Damit der Teig etwas fester wird, sollt er nun für gute zwei Stunden in den Kühlschrank. Man kann ich aber auch direkt verarbeiten, wenn es mal schnell gehen muss. Zum Portionieren verwende ich hier einfach zwei Teelöffel.

4

Einfach mit genügend Abstand Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier geben. Um sie etwas in Form zu bringen, könnt ihr die Löffel anfeuchten dann klebt der Teig nicht so sehr. Dann gebt ihr einfach noch ein paar Stücke von dem zurückgelegten Rahbarerstücke und weißer Schokolade obendrauf und aber in den Ofen damit.

5

Bei 180C° werde die cookies je nach größe zwischen 12-15 Min gebacken. Achtet einfach darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Nach dem Backen die Cookies noch etwas auf dem Blech auskühlen lasse, da sie erst beim Abkühlen fest werden. Danach dann auf ein Kühlgitter geben und vollständig auskühlen lassen.


 

Ingredients

Zutaten für ca. 25 Stück
 3 Stangen Rhabarber
 150 g weiße Schokolade
 150 g Butter
 50 g Zucker
 80 g brauner Zucker
 300 g Dinkelmehl
 1 Tl Backpulver
 2 Eier
 1 El Vanillenextrakt
 1 Prise Salz

Directions

Zubereitung
1

Die Rhabarberstangen werden zuerst gewaschen und geschält. Ist der Rhabarber ganz jung, kann er auch mit der Schale verwendet werden. In etwa ein Zentimeter dicke Scheiben wird der Rhabarber geschnitten. Auch die weiße Schokolade wird grob gehackt und in einer Schüssel zur Seite gestellt. Stellte was davon auch für die Deko zur Seite.

2

In einer Schüssel wird die weiche Butter mit dem Salz und Zucker schaumig aufgeschlagen. Vanillenextragt kommt dazu und nach und nach werden auch die Eier eingerührt. Danach kommen die trockenen Zutaten dazu. Mehl und Backpulver werden miteinander vermengt und Portionsweise in den Teig eingerührt bis ein glatter geschmeidiger Teig entsteht.

3

Mit einem Gummischaber werden nun die Rhabarberstücke und die gehackte weiße Schokolade unter den Teig gehoben. Damit der Teig etwas fester wird, sollt er nun für gute zwei Stunden in den Kühlschrank. Man kann ich aber auch direkt verarbeiten, wenn es mal schnell gehen muss. Zum Portionieren verwende ich hier einfach zwei Teelöffel.

4

Einfach mit genügend Abstand Häufchen auf ein Backblech mit Backpapier geben. Um sie etwas in Form zu bringen, könnt ihr die Löffel anfeuchten dann klebt der Teig nicht so sehr. Dann gebt ihr einfach noch ein paar Stücke von dem zurückgelegten Rahbarerstücke und weißer Schokolade obendrauf und aber in den Ofen damit.

5

Bei 180C° werde die cookies je nach größe zwischen 12-15 Min gebacken. Achtet einfach darauf, dass sie nicht zu dunkel werden. Nach dem Backen die Cookies noch etwas auf dem Blech auskühlen lasse, da sie erst beim Abkühlen fest werden. Danach dann auf ein Kühlgitter geben und vollständig auskühlen lassen.

white chocolate Rhabarber cookies

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr die fruchtigen Rhabarber-Cookies mit feiner weißen Schokolade? Welches sind eure Lieblingscookies? Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, womit ihr eure Cookies verfeinert.

Ich hoffe, euch hat das Video und die Anleitung gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.024, Heute: 1)

Mache es 8 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert