Baileys Pralinen

Video zum Artikel

Wie man köstlichen Baileys selber machen kann habe ich euch ja schon gezeigt aber was kann man damit noch machen außer ihn trinken?  Zum einen eignet er sich super als Geschenk egal zu welchem Anlass. Aber man kann daraus auch feine Baileys Pralinen machen. Auch die sind ein super gescheckt für Muttertag, Valentinstag, Geburtstag oder einfach nur so.  Deses Rezept geht super schnell und ist daher auch das perfekte Last Minute Geschenk. Man kann es natürlich auch nach seinem Geschmack abwandeln. So könnte man statt weißer Schokolade auch einfach Vollmilch Schokolade nehmen oder auch die Pralinen anders Dekorieren. In meinem Fall habe ich eine Kakao Kaffee Mischung verwenden aber man kann sie auch schlicht in Puderzucker oder Schokolade wälzen. Die Pralinen kann man auch super aus Resten machen wie übrig geblieben Kuchenresten. Und auch wenn vom Weihnachtsbacken zu viel Schokolade übrig ist kann man dieses dazu auch prima verwenden. Es ist doch eine lecker feine Art der Resteverwertung. Aber nun endlich zu m Rezept der selbstgemachten Baileys Pralinen.

 


Rezept: Baileys Pralinen

AutorYvonneKategorieselbst gemachtSchwierigkeitLeicht

Menge1 Portion
Vorbereitungszeit10 Min.

Zutaten für ca. 32 Stück
 300 g weiße Kuvertüre Schokolade
 12 Löffelbiskuit Stangen oder Kuchenreste (100 g)
 50 g Butter
 200 ml Baileys selbstgemacht oder gekauften
Dekor
 2 EL Instant Kaffee
 4 EL Backkako

Zubereitung
1

Die Schokolade sollte zunächst fein gehackt oder gerieben werden. Dazu nehme ich immer gerne die Küchenmaschine mit dem Reibaufsatz zur Hilfe. Aber man kann sie natürlich aich einfach mit einem Messer hacken oder mit einem Multizerkleinerer bearbeiten. So schmilzt die Schokolade schneller über dem Wasserbad. Sie Schokolade kommt nun zusammen mit der Butter über ein Wasserbad und wird dort schonend und nicht zu heiß geschmolzen. Danach sollte sie auf Zimmertemperatur abkühlen. In der Zwischenzeit können die Biskuits ebenfalls zerkleinert werden. Auch hier könnt ihr eine Reibe oder Multizerkleinerer nehmen. Ein Gefrierbeutel und ein Nudelholz tun es hier aber auch. Hauptsachen es sind nachher feine Brösel. Wenn ihr an der stelle Kuchenreste verwendet dann reicht es sie mit den Händen zu zerbröseln. Nun wird in die Schokolade Baileys sowie die Brösel eingerührt. Die Masse ist nun noch recht weich deswegen sollte sie jetzt für gute zwei drei Stunden in den Kühlschrank.

2

in der Zeit wo der Teig fest wird können wir schon la alles für die Umkleidung der Pralinen vorbereiten. Da gibt es mehrere Möglichkeiten wie ihr das machen könnt. Entweder ihr wälzen sie in Zimt, Puderzucker oder Kakao, Oder ihr könnt sie auch mit Schokolade überziehen. Ich habe mich nun für eine Kaffee Kakao Mischung entschieden. Man benötigt Instant Kaffee den habe ich im Mixer pulverisiert und Backkakao. Beides wird einfach miteinander vermischt.

3

Sobald die Masse fest genug ist um sie zu Formen werden lauter Pralinenkugeln abgestochen. Mit Hilfe von einem Teelöffel wird nun immer eine Portion in den Händen zu einer Kugel geformt. Das ganze klappt am besten wenn die Hände leicht angefeutet sind. Je nachdem wie groß oder kein eure Praline sein sollen könnt ihr die Menge natürlich anpassen.

4

Zum Schluss werden die Pralinen Kugeln in der Kaffee Kakao Mischung gewälzt. Um sie gleichmäßiger bestäuben zu können wälze ich sie einmal in der Mischung und rüttle alles überflüssig mit Hilfe eines Siebes ab. So könnt ihr nun eure Praline hübsch verpacken und bis zum servieren oder verschenken im Kühlschrank aufbewahren.


 

Zutaten

Zutaten für ca. 32 Stück
 300 g weiße Kuvertüre Schokolade
 12 Löffelbiskuit Stangen oder Kuchenreste (100 g)
 50 g Butter
 200 ml Baileys selbstgemacht oder gekauften
Dekor
 2 EL Instant Kaffee
 4 EL Backkako

Schritte

Zubereitung
1

Die Schokolade sollte zunächst fein gehackt oder gerieben werden. Dazu nehme ich immer gerne die Küchenmaschine mit dem Reibaufsatz zur Hilfe. Aber man kann sie natürlich aich einfach mit einem Messer hacken oder mit einem Multizerkleinerer bearbeiten. So schmilzt die Schokolade schneller über dem Wasserbad. Sie Schokolade kommt nun zusammen mit der Butter über ein Wasserbad und wird dort schonend und nicht zu heiß geschmolzen. Danach sollte sie auf Zimmertemperatur abkühlen. In der Zwischenzeit können die Biskuits ebenfalls zerkleinert werden. Auch hier könnt ihr eine Reibe oder Multizerkleinerer nehmen. Ein Gefrierbeutel und ein Nudelholz tun es hier aber auch. Hauptsachen es sind nachher feine Brösel. Wenn ihr an der stelle Kuchenreste verwendet dann reicht es sie mit den Händen zu zerbröseln. Nun wird in die Schokolade Baileys sowie die Brösel eingerührt. Die Masse ist nun noch recht weich deswegen sollte sie jetzt für gute zwei drei Stunden in den Kühlschrank.

2

in der Zeit wo der Teig fest wird können wir schon la alles für die Umkleidung der Pralinen vorbereiten. Da gibt es mehrere Möglichkeiten wie ihr das machen könnt. Entweder ihr wälzen sie in Zimt, Puderzucker oder Kakao, Oder ihr könnt sie auch mit Schokolade überziehen. Ich habe mich nun für eine Kaffee Kakao Mischung entschieden. Man benötigt Instant Kaffee den habe ich im Mixer pulverisiert und Backkakao. Beides wird einfach miteinander vermischt.

3

Sobald die Masse fest genug ist um sie zu Formen werden lauter Pralinenkugeln abgestochen. Mit Hilfe von einem Teelöffel wird nun immer eine Portion in den Händen zu einer Kugel geformt. Das ganze klappt am besten wenn die Hände leicht angefeutet sind. Je nachdem wie groß oder kein eure Praline sein sollen könnt ihr die Menge natürlich anpassen.

4

Zum Schluss werden die Pralinen Kugeln in der Kaffee Kakao Mischung gewälzt. Um sie gleichmäßiger bestäuben zu können wälze ich sie einmal in der Mischung und rüttle alles überflüssig mit Hilfe eines Siebes ab. So könnt ihr nun eure Praline hübsch verpacken und bis zum servieren oder verschenken im Kühlschrank aufbewahren.

Baileys Pralinen

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr die selbst gemachten Baileys Pralinen ? Habt ihr schon mal Baileys selbst gemacht oder habt ihr schon mal Pralinen selber gemacht? Probiert es gerne aus und schreibt mit euer Meinung in die Kommentare. Hoffentlich gefällt euch das Rezept und die Inspiration. Ich wünsche euch allen ein wundervolles Weihnachtsfest und bleibt alle gesund.

Ich hoffe, Euch hat das Rezept gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 403, Heute: 3)

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden und Bekannten...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.