Bolo Tsunami Cake

Video zum Artikel

Der neue Tortentrend 2020 ist nun auf der Tsunamiwelle auf nach Deutschland. Die Bolo Tsunami Cake Torte ist nix für schwache Hüften ist. Der Kuchen (Bolo) wird von einem Schokolade-Tsunami überschwemmt. Für jeden Schokoladenfan also genau das richtige. Was gibt es auch besseres, wie flüssige Schokolade. Ein Trend, der auch auf diesem Blog nicht fehlen darf. Die klassische Variante ist mit fruchtigen Erdbeeren und einer Vanille Creme. Doch ich möchte auch ja nicht immer das Gleiche zeigen, was schon hundert andere gemachte haben. Deswegen wird meine Bolo salzig süß, mit leckeren, knackigen Erdnüssen in Karamell, die von einem Schokolade-Tsunami bedeckt werden.

Ich bin echt gespannt, was ihr davon haltet. Habt ihr den neuen Trend auch schon ausprobiert? Wenn ja, wie war euer Bolo und was war euer Tsunami? Bei dieser Torte wird nicht nur mit einer Gabel gegessen, sondern man sollte auf jeden Fall auch an die Löffel denken. Denn auch wenn der Tsunami Effekt ganz cool ist, so ist es leider auch ein wenig Sauerei. Achtet daher unbedingt darauf, dass der Teller groß genug ist und vielleicht auch einen Rand hat, damit die Soße nicht über den Tisch läuft. Dieser Torten Trend ist eben nichts für schwache nerven. Sobald die Soße anfängt, über die Torte zu laufen, ist der Tsunami nicht mehr aufzuhalten. Dann hilft nur Daumendrücken, dass der Teller groß genug ist, die fließende Soße aufzufangen. Hier könnt ihr euch auch die anderen Torten Trends anschauen, vielleicht gefällt euch ja der ein oder andere davon.

 


Rezept: Bolo Tsunami Cake

AuthorYvonneCategoryKuchen / TortenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time20 minsCook Time35 minsTotal Time55 mins

Zutaten für den Bolo Kuchenboden 20-22er Springform
 5 Eier
 120 g Zucker
 1 Prise Salz
 160 g Mehl
 2 tsp Backpulver
 25 g Backkakao
 70 g Schokolade geschmolzen
Zutaten für die Erdnuss Füllung
 265 g Zucker
 300 g Sahne
 330 g gesalzene Erdnüsse
Zutaten für die Erdnuss Creme
 450 g Mascarpone
 200 g Sahne
 130 Erdnussbutter
 3 tbsp Puderzucker
 1 Päckchen sofort Gelatine
Zutaten für die Tsunami Creme
 1 Dose Milchmädchen ( gesüßte Kondensmilch)
 200 g Sahne
 300 ml Milch
 30 g Speisestärke
 300 g Kuvertüre Schokolade
Deko
 etwas Karamell Soße
 Schokostropfen Karamell Mix

Zubereitung für den Tortenboden
1

Die Eier werden mit dem Salz etwas angeschlagen. Danach kommt der Zucker dazu und alles wird gut 10 Min. sehr hell schaumig aufgeschlagen. Danach kommt die geschmolzenen aber abgekühlte Schokolade dazu. Auch die trockenen Zutaten werden vorsichtig und zügig unter gehoben.

2

Der Teig wird nun in eine 20-22 er Springform abgefüllt und bei 170 C° für etwa 50-60 Min gebacken. Nach dem backen den Kuchen zuerst vollständig auskühlen lassen bevor er in Böden geschnitten werden kann.

Zubereitung für das Erdnuss Karamel
3

Als erstes wird Karamel hergestellt dazu wird der Zucker in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren gelassen. Sobald das Karamel eine schöne Bernsteinfarbenen bräune hat kommt nach und nach die Sahne dazu. Dabei wird das Karamel wieder fest löst sich aber nach einer weile wieder auf. Einfach die Masse etwas köcheln lassen und immer wieder rühren das auch nichts anbrennt.

4

Nun kommen noch die gesalzenen Erdnüsse dazu. Sie werden kurz untergerührt und dann alles zur Seite gestellt. Nun muss sie Masse auf Zimmertemperatur abkühlen.

5

Eine Tortenrandfolie ist für diese Torte unerlässlich. Die Folie sollte eine höhe von 20 cm haben. Wenn ihr nur kleine höhen habt dann klebt einfach zwei 10 cm hohe Folien mit Tesa aufeinander. Nun kommt der Erste Tortenboden in die Springform mit der Folie. Darauf wird nun das Erdnuss karamell verteilt. Darüber kommt der zweite Tortenboden und wird leicht angedrückt. So wandert die Torte erst mal in den Kühlschrank.

Zubereitung für die Erdnusscreme
6

In einer Schüssel wird die Mascarpone mit dem Puderzucker und der Erdnussbutter cremig gerührt. Die Sahne wird mit der Sofortgelatine steif aufgeschlagen und unter die Creme gehoben.

7

Diese Creme wird nun aus zweite Schicht auf die Torte gestrichen. Da die Folie etwas im weg ist klappt das am besten mit einem Spritzbeutel und einer kleine Palette. Dort kommt dann der dritte und letzte Tortenboden oben drauf. Und so wandert die Torte wieder in den Kühlschrank.

Zubereitung der Tsunamicreme
8

Die Milch und die Sahen kommen zusammen mit der Speisestärke in einen Topf. Unter ständigem rühren wird alles kurz aufgekocht bis die Masse sich etwas andickt. Danach kommt die Schokolade dazu die in der heißem Masse schmelzen soll. Alles wird gründlich verrührt. .

9

Zum Schluss wird auch die gesüßte Kondensmilch mit ein gerührt. Damit die masse schneller abkühlt habe ich sie hier in eine anderen Schüssel umgefüllt. Mit Frischhaltefolie wird alles abgedeckt damit sich auch keine haut bilden kann. Im Grunde hätte man auch einfach nur einen Schokoladenpudding kochen können mit etwas mehr Milch darin damit es flüssiger wird am Schluss. Denn das ist wirklich eine mega Kalorien Bombe. Geschmacklich ist es auch wie Schokoladenpudding.

10

Sobald die masse abgekühlt ist wird sie als letzte schicht auf die Torte gegossen. Achtet dabei darauf das es nicht zu wenig ist damit später auch die ganze Torte damit bedeckt wird. Zu viel sollte es aber auch nicht sein da sonst eventuell der Teller nicht reicht.

11

Etwas Deko muss natürlich auch sein. So habe ich nun etwas back Kakao darüber gestreut so wie ein Karamel Schoko Mix den ich im Geschäft von Dr. Ötker gefunden habe.

12

Drum herum kommt nun auch noch ein Dekoband. Das kann man dann super auf die Höhe machen und die zusammengeklebte Folie zu überdecken. Die Torte sollte auf einem großen Teller mit Rand stehen bevor die Torte befreit wird.

13

Die Tsunamicreme fließt über die gesamt Torte und sorgt für einen mega tolle effect. Ich gebe zu es ist doch etwas Sauerei und man sollte nicht gerade das beste Tischtuch verwenden wenn man vor hat dieses Torte zu machen.

14

Der Effekt ist gelungen und die Torte schmeckt super lecker. Sie ist allerdings nichts für schwache Hüften. Die Kalorien dieser Torte liegen jenseits von gut und böse. Um so besser schmeckt sie aber auch.


 

Ingredients

Zutaten für den Bolo Kuchenboden 20-22er Springform
 5 Eier
 120 g Zucker
 1 Prise Salz
 160 g Mehl
 2 tsp Backpulver
 25 g Backkakao
 70 g Schokolade geschmolzen
Zutaten für die Erdnuss Füllung
 265 g Zucker
 300 g Sahne
 330 g gesalzene Erdnüsse
Zutaten für die Erdnuss Creme
 450 g Mascarpone
 200 g Sahne
 130 Erdnussbutter
 3 tbsp Puderzucker
 1 Päckchen sofort Gelatine
Zutaten für die Tsunami Creme
 1 Dose Milchmädchen ( gesüßte Kondensmilch)
 200 g Sahne
 300 ml Milch
 30 g Speisestärke
 300 g Kuvertüre Schokolade
Deko
 etwas Karamell Soße
 Schokostropfen Karamell Mix

Directions

Zubereitung für den Tortenboden
1

Die Eier werden mit dem Salz etwas angeschlagen. Danach kommt der Zucker dazu und alles wird gut 10 Min. sehr hell schaumig aufgeschlagen. Danach kommt die geschmolzenen aber abgekühlte Schokolade dazu. Auch die trockenen Zutaten werden vorsichtig und zügig unter gehoben.

2

Der Teig wird nun in eine 20-22 er Springform abgefüllt und bei 170 C° für etwa 50-60 Min gebacken. Nach dem backen den Kuchen zuerst vollständig auskühlen lassen bevor er in Böden geschnitten werden kann.

Zubereitung für das Erdnuss Karamel
3

Als erstes wird Karamel hergestellt dazu wird der Zucker in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze karamellisieren gelassen. Sobald das Karamel eine schöne Bernsteinfarbenen bräune hat kommt nach und nach die Sahne dazu. Dabei wird das Karamel wieder fest löst sich aber nach einer weile wieder auf. Einfach die Masse etwas köcheln lassen und immer wieder rühren das auch nichts anbrennt.

4

Nun kommen noch die gesalzenen Erdnüsse dazu. Sie werden kurz untergerührt und dann alles zur Seite gestellt. Nun muss sie Masse auf Zimmertemperatur abkühlen.

5

Eine Tortenrandfolie ist für diese Torte unerlässlich. Die Folie sollte eine höhe von 20 cm haben. Wenn ihr nur kleine höhen habt dann klebt einfach zwei 10 cm hohe Folien mit Tesa aufeinander. Nun kommt der Erste Tortenboden in die Springform mit der Folie. Darauf wird nun das Erdnuss karamell verteilt. Darüber kommt der zweite Tortenboden und wird leicht angedrückt. So wandert die Torte erst mal in den Kühlschrank.

Zubereitung für die Erdnusscreme
6

In einer Schüssel wird die Mascarpone mit dem Puderzucker und der Erdnussbutter cremig gerührt. Die Sahne wird mit der Sofortgelatine steif aufgeschlagen und unter die Creme gehoben.

7

Diese Creme wird nun aus zweite Schicht auf die Torte gestrichen. Da die Folie etwas im weg ist klappt das am besten mit einem Spritzbeutel und einer kleine Palette. Dort kommt dann der dritte und letzte Tortenboden oben drauf. Und so wandert die Torte wieder in den Kühlschrank.

Zubereitung der Tsunamicreme
8

Die Milch und die Sahen kommen zusammen mit der Speisestärke in einen Topf. Unter ständigem rühren wird alles kurz aufgekocht bis die Masse sich etwas andickt. Danach kommt die Schokolade dazu die in der heißem Masse schmelzen soll. Alles wird gründlich verrührt. .

9

Zum Schluss wird auch die gesüßte Kondensmilch mit ein gerührt. Damit die masse schneller abkühlt habe ich sie hier in eine anderen Schüssel umgefüllt. Mit Frischhaltefolie wird alles abgedeckt damit sich auch keine haut bilden kann. Im Grunde hätte man auch einfach nur einen Schokoladenpudding kochen können mit etwas mehr Milch darin damit es flüssiger wird am Schluss. Denn das ist wirklich eine mega Kalorien Bombe. Geschmacklich ist es auch wie Schokoladenpudding.

10

Sobald die masse abgekühlt ist wird sie als letzte schicht auf die Torte gegossen. Achtet dabei darauf das es nicht zu wenig ist damit später auch die ganze Torte damit bedeckt wird. Zu viel sollte es aber auch nicht sein da sonst eventuell der Teller nicht reicht.

11

Etwas Deko muss natürlich auch sein. So habe ich nun etwas back Kakao darüber gestreut so wie ein Karamel Schoko Mix den ich im Geschäft von Dr. Ötker gefunden habe.

12

Drum herum kommt nun auch noch ein Dekoband. Das kann man dann super auf die Höhe machen und die zusammengeklebte Folie zu überdecken. Die Torte sollte auf einem großen Teller mit Rand stehen bevor die Torte befreit wird.

13

Die Tsunamicreme fließt über die gesamt Torte und sorgt für einen mega tolle effect. Ich gebe zu es ist doch etwas Sauerei und man sollte nicht gerade das beste Tischtuch verwenden wenn man vor hat dieses Torte zu machen.

14

Der Effekt ist gelungen und die Torte schmeckt super lecker. Sie ist allerdings nichts für schwache Hüften. Die Kalorien dieser Torte liegen jenseits von gut und böse. Um so besser schmeckt sie aber auch.

Bolo Tsunami Cake

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Ich hoffe, euch gefällt die Bolo Tsunami Cake Torte. Was haltet ihr von dem neuen Torten-Trend? Probiert es auch und schreibt mir eure Meinung in die Kommentare.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Ich hoffe, Euch hat das Rezept gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 21.316, Heute: 1)

Mache es 183 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

5 Comments

  1. Marion Helfrich 11. September 2020 at 08:14

    Hallo Yvonne ?, ich habe deinen Bolo Tsunami Cake zu dem 15. Geburtstag von meinem Patenkind gebacken, mit leichter Abwandlung …ich habe einen Schoko-Biskuit gebacken und habe in die zu Tsunami Creme noch etwas saure Sahne gegeben …..der Kuchen ist sehr, sehr gut angekommen ,,,,,danke für das tolle Rezept ….hat mich auch in der Kombination sofort angesprochen….
    Ganz liebe Grüße
    Marion

    Reply
    1. Yvonne 16. September 2020 at 13:11

      Vielen dank für dein Feedback. Freut mich das die Torte gut angekommen ist und sie auch geschmeckt hat. Alles gute Nachträglich an das Geburtstagskind. Ganz Liebe Grüße Yvonne

      Reply
  2. Marion Helfrich 11. September 2020 at 20:03

    Hallo Yvonne ?, ich habe deinen Bolo Tsunami Cake zu dem 15. Geburtstag von meinem Patenkind gebacken, mit leichter Abwandlung …ich habe einen Schoko-Biskuit gebacken und habe in die Tsunami-Creme noch etwas saure Sahne gegeben …..der Kuchen ist sehr, sehr gut angekommen ,,,,,danke für das tolle Rezept ….hat mich auch in der Kombination sofort angesprochen….
    Ganz liebe Grüße
    Marion

    Reply
  3. Lisa 27. November 2022 at 10:01

    Hallo, das Rezept sieht super aus. Kann man den Boden auch vorher backen und einfrieren, oder wie lange wird er sich halten, wenn man nicht alles an einem Tag schafft? LG

    Reply
    1. Yvonne 27. November 2022 at 21:06

      Hallo, der Boden hält sich ein paar Tage lang, du kannst gerne die Torte an zwei bis drei Tagen vorbereiten. Und ja, man kann den Boden auch einfrieren. Liebe Grüße Yvonne

      Reply

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert