Zucchini-Röllchen

Video zum Artikel

Ganz ehrlich, heute fällt mir tatsächlich nichts ein, was ich euch über Zucchini oder diesem Gericht Zucchini-Röllchen erzählen könnte. Es ist einfach lecker und lässt sich mit allem kombinieren, auf das man Lust hat. Ich könnte euch erzählen, dass Zucchini zu der Familie der Kürbisse zählen und ihre Hauptsaison von Juni bis September sind. Demnach kommt dieser Beitrag etwas spät, da wir bereist Oktober haben. Doch zu meiner Verteidigung, ich drehe die Videos immer schon Wochen bis Monate im Voraus, um genügend Zeit zu haben, die Videos auch zu schneiden und zu bearbeiten. Manchmal kommen mir dann gute Ideen und die möchte ich dann zuerst online bringen und schwups ist schon wieder ein Monat um und das geplante Video kommt etwas später. Doch da jedes Jahr-Zucchini Saison ist, denke, ich, wird es kein Problem sein.

Was allerdings ein Problem ist, das kann ich ja gerade mal loswerden ist das ich nun schon seit zwei Monaten kein Tomatenmark auftreiben kann. Mir ist bewusst, dass es aufgrund der verschiedenen Situation zu Zeit Schwierigkeiten gibt mit vielen Lieferungen. Und ja, es ist ein Luxusproblem, trotzdem wollte ich es einfach nur mal erwähnen. Ok, ich gebe zu, dieser Beitrag ist nicht beim bester. Trotzdem hoffe ich das auch das Rezept überzeugt. Es ist sehr lecker vegetarisch und dazu auch noch Low Cab und Keto. Das bedeutet, man darf sich davon so richtig satt essen. Natürlich kann das Rezept auch etwas abgewandelt werden, je nachdem was man eben bevorzugt. So nun aber endlich auf zum Rezept

 


Rezept: Zucchini-Röllchen

AuthorYvonneCategoryHauptgerichteDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time20 minsCook Time20 minsTotal Time40 mins

Zutaten für die Soße
 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 1 El Butterschmalz oder Öl
 400 ml passierte Tomaten
 2 Tl Pesto
 Salz und Pfeffer
Zutaten für die Röllchen mit Füllung
 2-3 Zucchini
 300 g körniger Trischkäse
 200 g Feta oder Hirtenkäse
 1 Zehe Knoblauch
 1 El Zitronensaft
 1 Tl Honig
 etwas frische Kräuter Rosmarin Basilikum
 Ein paar Pinienkerne

Zubereitung
1

Die Zwiebeln werden mit dem Knoblauch geschält. Danach wird die Zwiebel mit einer Knoblauchzehe in den Zerkleiner gegeben, und in feine Stückchen geschnitten. Wenn ihr so etwas nicht zu Hause habt, könnt ihr die Zwiebel und den Knoblauch auch mit einem scharfen Messer in feine Stückchen schneiden und hacken.

2

Die andere Knoblauchzehe wird in ein kleines Schälchen gefressen und mit dem Honig und dem Zitronensaft verrührt. Die gewaschenen frischen Kräuter werden etwas klein gezupft und dann fein gehackt. Auch die Kräuter kommen in das Schälchen mit der Knoblauch Honig Mischung. Nun wird noch der Feta-Käse in feine kleine Würfel geschnitten und kommt so in eine Schüssel. Zu dem Feta-Käse kommt jetzt auch der körnige Frischkäse und die Kräutermischung. Alles wird gründlich miteinander verrührt und erst einmal zur Seite gestellt.

3

Für die Röllchen müssen die Zucchini in ganz dünne Scheiben geschnitten werden. Damit sie alle möglichst gleich dick werden, nehme ich dazu eine Reibe. Achtung nicht die Finger mit Reiben gut aufpassen. Die nicht so schönen Scheiben oder die Rest Stückchen nicht wegschmeißen, die brauchen wir später noch. Die Scheiben werden nun auf einer sauberen Arbeitsplatte ausgelebt. Dort könnt ihr sie mit einem Küchentuch leicht abtupfen. Mit Salz und Pfeffer werden die Scheiben nun etwas gewürzt und so bleiben sie etwa 15 Min liegen.

4

In der Zwischenzeit werden die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz glasig angebraten. Die Zucchinireste werden im Zerkleiner in feine kleine Stücke zerkleinert. Sobald die Zwiebeln glasig sind, kommen auch die Zucchinireste dazu und werden mit angebraten. Mit den passierten Tomaten wird alles abgelöst und mit der Pesto gewürzt und mit Salz und Pfeffer abgeschmackt. Die fertige Soße kann dann in eine Auflaufform oder in kleine feuerfeste Schälchen gefüllt werden.

5

Die vorbereitet Käse Kräutermischung wird nun mithilfe von Teelöffeln portionsweise auf ein Ende der Zucchinischeiben verteilt. Mit der Füllung zuerst werden die Scheiben dann aufgerollt zu kleine Röllchen. Dabei die Rollen recht stramm und fest zusammenrollen, damit sie nicht mehr so leicht aufgehen. Die Röllchen werden dann hochkant in die Tomatensoße gestellt. Damit die Röllchen nicht so schnell wieder auf gehen stellt die Röllchen möglichst dich beieinander.

6

Sobald alle Zucchinischeinen aufgerollt und in der Form stehen, kommen noch ein paar Pinienkerne darüber. Und so wandern die Formen bei 180 °C Umluft für etwa 20 Min. in den Ofen. Achtet darauf, dass sie auch nicht zu dunkel werden. Danach werden sie direkt heiß serviertet.


 

Ingredients

Zutaten für die Soße
 1 Zwiebel
 1 Knoblauchzehe
 1 El Butterschmalz oder Öl
 400 ml passierte Tomaten
 2 Tl Pesto
 Salz und Pfeffer
Zutaten für die Röllchen mit Füllung
 2-3 Zucchini
 300 g körniger Trischkäse
 200 g Feta oder Hirtenkäse
 1 Zehe Knoblauch
 1 El Zitronensaft
 1 Tl Honig
 etwas frische Kräuter Rosmarin Basilikum
 Ein paar Pinienkerne

Directions

Zubereitung
1

Die Zwiebeln werden mit dem Knoblauch geschält. Danach wird die Zwiebel mit einer Knoblauchzehe in den Zerkleiner gegeben, und in feine Stückchen geschnitten. Wenn ihr so etwas nicht zu Hause habt, könnt ihr die Zwiebel und den Knoblauch auch mit einem scharfen Messer in feine Stückchen schneiden und hacken.

2

Die andere Knoblauchzehe wird in ein kleines Schälchen gefressen und mit dem Honig und dem Zitronensaft verrührt. Die gewaschenen frischen Kräuter werden etwas klein gezupft und dann fein gehackt. Auch die Kräuter kommen in das Schälchen mit der Knoblauch Honig Mischung. Nun wird noch der Feta-Käse in feine kleine Würfel geschnitten und kommt so in eine Schüssel. Zu dem Feta-Käse kommt jetzt auch der körnige Frischkäse und die Kräutermischung. Alles wird gründlich miteinander verrührt und erst einmal zur Seite gestellt.

3

Für die Röllchen müssen die Zucchini in ganz dünne Scheiben geschnitten werden. Damit sie alle möglichst gleich dick werden, nehme ich dazu eine Reibe. Achtung nicht die Finger mit Reiben gut aufpassen. Die nicht so schönen Scheiben oder die Rest Stückchen nicht wegschmeißen, die brauchen wir später noch. Die Scheiben werden nun auf einer sauberen Arbeitsplatte ausgelebt. Dort könnt ihr sie mit einem Küchentuch leicht abtupfen. Mit Salz und Pfeffer werden die Scheiben nun etwas gewürzt und so bleiben sie etwa 15 Min liegen.

4

In der Zwischenzeit werden die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz glasig angebraten. Die Zucchinireste werden im Zerkleiner in feine kleine Stücke zerkleinert. Sobald die Zwiebeln glasig sind, kommen auch die Zucchinireste dazu und werden mit angebraten. Mit den passierten Tomaten wird alles abgelöst und mit der Pesto gewürzt und mit Salz und Pfeffer abgeschmackt. Die fertige Soße kann dann in eine Auflaufform oder in kleine feuerfeste Schälchen gefüllt werden.

5

Die vorbereitet Käse Kräutermischung wird nun mithilfe von Teelöffeln portionsweise auf ein Ende der Zucchinischeiben verteilt. Mit der Füllung zuerst werden die Scheiben dann aufgerollt zu kleine Röllchen. Dabei die Rollen recht stramm und fest zusammenrollen, damit sie nicht mehr so leicht aufgehen. Die Röllchen werden dann hochkant in die Tomatensoße gestellt. Damit die Röllchen nicht so schnell wieder auf gehen stellt die Röllchen möglichst dich beieinander.

6

Sobald alle Zucchinischeinen aufgerollt und in der Form stehen, kommen noch ein paar Pinienkerne darüber. Und so wandern die Formen bei 180 °C Umluft für etwa 20 Min. in den Ofen. Achtet darauf, dass sie auch nicht zu dunkel werden. Danach werden sie direkt heiß serviertet.

Zucchini-Röllchen

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr die vegetarischen, herzhaften Zucchini-Röllchen? Mögt ihr Zucchini? Was kocht oder backt ihr denn gerne damit? Schreibt es mir gerne in die Kommentare

Ich hoffe, Euch hat das Video und die Anleitung gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach Deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 766, Heute: 1)

Mache es 3 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert