Holunderbeeren Biskuitrolle

Video zum Artikel

Holunderbeeren gewinnen immer mehr an Beliebtheit, nachdem sie fast komplett aus der Küche verschwunden sind. Da meine Familie und ich sehr große Holunder Fans sind, möchten wir euch auf diesem Blog einige tolle Holunder-Rezepte zeigen. In diesem Beitrag stelle ich euch eine Holunderbeeren Biskuitrolle vor. Überall, vor allem an Waldrändern wächst der schwarze Holunder, der im Frühling mit herrlich duftenden Dolden lockt und im Sommer mit einer reichen Beeren-Ernte. Sowohl die Blüten als auch die Beeren kann man verwenden und eignen sich super zum Verfeinern vieler Speisen. Doch im Geschäft bekommt man diese Beeren nicht, nur fertige Produkte wie Likör oder Sirup kann man kaufen.

Wer also mit den Beeren backen oder kochen möchte, muss selber auf die Suche gehen und die reifen tiefschwarzen Beeren sammeln. Doch ihn zu finden ist nicht schwer, denn er wächst fast überall. Am wohlsten fühlt er sich im Wald oder eher am Waldrand, aber auch in Gärten auf dem Land oder sogar in der Stadt habe ich ihn schon oft gesehen. Doch die meisten wissen gar nicht, was man tolles daraus machen kann und lassen ihn einfach vergehen.

Mittlerweile haben wir unserer Plätze, wo wir jedes Mal zum Sammeln hingehen. Doch nicht immer ist die Ernte gut. Vor allem, wenn es viel zu trocken war, bilden die Dolden sehr kleine bis gar keine Beeren. In nassen Jahren sind die Beeren so groß und saftig, dass die Zweige kaum noch die Dolden halten können. Sobald wir einiges gepflückt haben verwenden wir den Holunder gerne zum Backen von Kuchen oder Waffeln oder auch in Likör oder Holunder-Essig. Der Holunder ist sehr vielseitig und kann sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen genutzt werden. Diesmal allerdings machen wir eine feine Biskuitrolle, die mit Holunderbeeren-Creme gefüllt ist.

 


Rezept: Holunderbeeren Biskuitrolle

AuthorYvonneCategoryKuchen / TortenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 minsCook Time15 minsTotal Time25 mins

Zutaten für eine Biskuitrolle
 4 Eier
 100 Dinkelmehl
 65 Zucker
 1 Tl Vanillenextrakt
 1 Tl Backpulver
Zutaten für die Füllung
 200 g Holunderbeeren Saft
 150 g Quark Magerstufe
 100 g Sahne
 1 El Zucker
 1 Tl Vanillenextrakt
 1/4 Päck. Sofortgelatine
 1 Handvoll Holunderbeeren

Zubereitung Biskuit
1

Für die Rolle brauchen wir einen Biskuitboden. Dazu werden die Eier zu Eiweiß und Eigelb getrennt. Das Eiweiß wird mit dem Salz und der Hälfte des Zuckers steif aufgeschlagen. Auch das Eigelb wird aufgeschlagen, mit der zweiten Hälfte des Zuckers und dem Vanilleextrakt. Der Eischnee wird dann unter die Eigenmasse gehoben. Mehl und Backpulver werden miteinander vermischt und löffelweise unter die Eimasse gehoben.

2

Der fertige Teig wird auf einem Backblech mit Backpapier gegeben und gleichmäßig verteilt. Die Oberfläche wird mit einer Teigkarte glattgestrichen. So wandert der Kuchen ab in den vorgeheizten Backofen bei 160Grad für ca. 12-15 Minuten.

3

Sobald der Biskuit fertig gebacken ist, stülpt ihr ihn auf ein Geschirrtuch, solange er noch gut warm ist. Zusammen mit dem Geschirrtuch wird er von der langen Seite zu einer Rolle aufgerollt. Das muss passieren so lange der Boden noch warm ist, denn in kaltem Zustand, reist er leichter. Zusammengerollt im Geschirrtuch lasst ihr ihn vollständig abkühlen.

Zubereitung der Creme
4

Für das Dessert brauchen wir Holunderbeeren Saft oder Mousse. Doch bevor die Beeren in den Entsafter oder unter den Mixer kommen, werden sie von den Dolden abgelöst und sortiert. Grüne oder rote Beeren sind sehr bitter und sollten daher nicht genommen werden. Die werden einfach aussortiert. Um die Beeren von den Dolden abzulösen, streicht einfach mit dem Daumen darüber, die Reifen Beeren lösen sich dann ganz leicht ab. Danach werden die Beeren gewaschen und abtropfen gelassen.

Um möglichst viel Saft aus den Beeren herauszubekommen, gebe ich sie hier in einen Entsafter. Wer allerdings keinen Entsafter hat, kann, sie mit einem Pürierstab fein pürieren, so erhaltet ihr Holunder-Mousse. Wen die kleinen Kernchen nicht stören, kann das Mousse auch so verwenden. Wollt ihr den Saft lieber ohne die kleinen Kernchen streicht ihr einfach die Mousse durch ein Sieb oder drück es mithilfe eines Mulltuchs aus, um die Kernchen herauszufiltern!

5

Die Sahne wird in einem separaten Gefäß steif aufgeschlagen. In eine zweite Schüssel kommt nun der Quark mit dem Vanilleextrakt und etwas Zucker und wird cremig gerührt. Der Holunder-Saft wird vorsichtig untergerührt. ACHTUNG der Saft färbt Hände und Kleidung, also Vorsicht, wenn es spritzt. Auch die Sofortgelatine wird gründlich untergerührt. Zum Schluss wird dann noch die Sahne untergehoben.

6

Sehr vorsichtig wird die Biskuitrolle wieder aufgerollt. Die fertige Creme wird nun auf dem Biskuitboden gleichmäßig verstrichen. Noch ein Paar der frischen Holunderbeeren darüber verteilen und die Rolle wieder zusammen rollen. Dabei die Rolle mit dem Backpapier etwas fixieren. Anschließend mit Frischhaltefolie oder Alufolie fest umwickeln, dass sie nicht mehr aufgehen kann. Die Rolle kommt gute 5 Stunden oder besser noch über Nacht in den Kühlschrank.

Deko
7

Nach der Kühlung sollte die Creme fest geworden sein und ihr könnt die Rolle wieder aus der Folie auswickeln. Die nicht so schönen Enden werden gerade abgeschnitten. Die Rolle nun noch etwas dekorieren mit Sahne Tupfer und frischen Holunderbeeren.
Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Kleiner Tipp: Sollte von der Creme etwas übrig bleiben, könnt ihr kleine Desserts daraus machen. Die Creme eignet sich auch prima als Torten creme.


 

Ingredients

Zutaten für eine Biskuitrolle
 4 Eier
 100 Dinkelmehl
 65 Zucker
 1 Tl Vanillenextrakt
 1 Tl Backpulver
Zutaten für die Füllung
 200 g Holunderbeeren Saft
 150 g Quark Magerstufe
 100 g Sahne
 1 El Zucker
 1 Tl Vanillenextrakt
 1/4 Päck. Sofortgelatine
 1 Handvoll Holunderbeeren

Directions

Zubereitung Biskuit
1

Für die Rolle brauchen wir einen Biskuitboden. Dazu werden die Eier zu Eiweiß und Eigelb getrennt. Das Eiweiß wird mit dem Salz und der Hälfte des Zuckers steif aufgeschlagen. Auch das Eigelb wird aufgeschlagen, mit der zweiten Hälfte des Zuckers und dem Vanilleextrakt. Der Eischnee wird dann unter die Eigenmasse gehoben. Mehl und Backpulver werden miteinander vermischt und löffelweise unter die Eimasse gehoben.

2

Der fertige Teig wird auf einem Backblech mit Backpapier gegeben und gleichmäßig verteilt. Die Oberfläche wird mit einer Teigkarte glattgestrichen. So wandert der Kuchen ab in den vorgeheizten Backofen bei 160Grad für ca. 12-15 Minuten.

3

Sobald der Biskuit fertig gebacken ist, stülpt ihr ihn auf ein Geschirrtuch, solange er noch gut warm ist. Zusammen mit dem Geschirrtuch wird er von der langen Seite zu einer Rolle aufgerollt. Das muss passieren so lange der Boden noch warm ist, denn in kaltem Zustand, reist er leichter. Zusammengerollt im Geschirrtuch lasst ihr ihn vollständig abkühlen.

Zubereitung der Creme
4

Für das Dessert brauchen wir Holunderbeeren Saft oder Mousse. Doch bevor die Beeren in den Entsafter oder unter den Mixer kommen, werden sie von den Dolden abgelöst und sortiert. Grüne oder rote Beeren sind sehr bitter und sollten daher nicht genommen werden. Die werden einfach aussortiert. Um die Beeren von den Dolden abzulösen, streicht einfach mit dem Daumen darüber, die Reifen Beeren lösen sich dann ganz leicht ab. Danach werden die Beeren gewaschen und abtropfen gelassen.

Um möglichst viel Saft aus den Beeren herauszubekommen, gebe ich sie hier in einen Entsafter. Wer allerdings keinen Entsafter hat, kann, sie mit einem Pürierstab fein pürieren, so erhaltet ihr Holunder-Mousse. Wen die kleinen Kernchen nicht stören, kann das Mousse auch so verwenden. Wollt ihr den Saft lieber ohne die kleinen Kernchen streicht ihr einfach die Mousse durch ein Sieb oder drück es mithilfe eines Mulltuchs aus, um die Kernchen herauszufiltern!

5

Die Sahne wird in einem separaten Gefäß steif aufgeschlagen. In eine zweite Schüssel kommt nun der Quark mit dem Vanilleextrakt und etwas Zucker und wird cremig gerührt. Der Holunder-Saft wird vorsichtig untergerührt. ACHTUNG der Saft färbt Hände und Kleidung, also Vorsicht, wenn es spritzt. Auch die Sofortgelatine wird gründlich untergerührt. Zum Schluss wird dann noch die Sahne untergehoben.

6

Sehr vorsichtig wird die Biskuitrolle wieder aufgerollt. Die fertige Creme wird nun auf dem Biskuitboden gleichmäßig verstrichen. Noch ein Paar der frischen Holunderbeeren darüber verteilen und die Rolle wieder zusammen rollen. Dabei die Rolle mit dem Backpapier etwas fixieren. Anschließend mit Frischhaltefolie oder Alufolie fest umwickeln, dass sie nicht mehr aufgehen kann. Die Rolle kommt gute 5 Stunden oder besser noch über Nacht in den Kühlschrank.

Deko
7

Nach der Kühlung sollte die Creme fest geworden sein und ihr könnt die Rolle wieder aus der Folie auswickeln. Die nicht so schönen Enden werden gerade abgeschnitten. Die Rolle nun noch etwas dekorieren mit Sahne Tupfer und frischen Holunderbeeren.
Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Kleiner Tipp: Sollte von der Creme etwas übrig bleiben, könnt ihr kleine Desserts daraus machen. Die Creme eignet sich auch prima als Torten creme.

Holunderbeeren Biskuitrolle

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Womit muss deine Lieblings Biskuitrolle gefüllt sein? Probiert die Holunderbeeren Biskuitrolle unbedingt mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 574, Heute: 1)

Mache es 9 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert