Kokos Gipfel Makronen

Video zum Artikel

Hallo, das heutige Rezept ist Teil eines Adventskalenders. Türchen Nummer 9 aus dem Food Adventskalender der lieben Annette von Adventsbackstübchen. Wie jedes Jahr, gibt es im Kalender auch etwas zu gewinnen, dazu geht einfach hier auf diesen Link, dort werden alle Gewinnspielbedingungen erklärt. Und dann viel Glück beim Gewinnspiel. Wenn es hier noch nicht schneit, dann machen wir uns eben auf dem Plätzchenteller eine kleine Schneelandschaft aus kleinen Kokos Gipfeln. Die Kokos Gipfel sind im Grunde wie Kokos Makronen, nur dass wir sie wie kleine Berge geformt haben. Makronen gehören immer mit auf den Adventsteller, ob als Nuss Makrone oder auch wie hier nun in der Kokos Variante.

Makronen sind gar nicht so einfach zu backen. Entweder sie sind einfach zu trocken und bröseln auseinander oder sie sind zu weich, nicht durchgebacken und fallen auseinander. Den richtigen Zeitpunkt zu finden, wann sie fertig sind ist nicht immer so einfach und braucht manchmal auch ein paar Versuche, bis man ein Gefühl dafür hat, wann sie fertig sind. Da jeder Backofen auch ein klein wenig anders backt, ist es bei jedem etwas anders. Mit der Zeit hat man den Dreh aber raus. So jetzt legen wir aber mal los mit den winterlichen Kokos Gipfel Makronen, denn so schnell wie sie gebacken sind sie in der Regel auch aufgegessen.

 


Rezept: Kokos Gipfel

AuthorYvonneCategoryCookies / PlätzchenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time25 minsCook Time10 minsTotal Time35 mins

Zutaten für ca. 3 Bleche
 200 g Kokosraspeln
 200 ml Kokosmilch
 180 g Zucker
 4 Eiweiß (M)
 1 Prise Salz
Deko
 Etwas Puderzucker
 100 g Schokolade

Vorbereitung
1

In einer Schüssel werden die Kokosraspeln zusammen mit der Kokosmilch vermengt und abgedeckt zur Seite gestellt. Die Kokosraspeln sollten so gute drei Stunden einweichen oder am besten noch über Nacht. Dieser Schritt ist wichtig, da sonst die Kokosflocken die Feuchtigkeit aus dem Eischnee ziehen und dann wird alles viel zu trocken.

Zubereitung
2

Die Eiweiße werden mit dem Salz kurz angeschlagen, danach den Zucker langsam mit einrieseln lassen. Das Eiweiß einige Minuten lang steif aufschlagen, bis der Zucker sich darin komplett gelöst hat. In den Eischnee werden nun die eingeweichten Kokosraspeln kurz untergehoben. Wer möchte, kann hier noch ein paar kleine Spritzer Limettensaft dazu geben.

3

Die fertige Kokos Masse kommt nun in einen Spritzbeutel. Auf einem Backblech mit Backpapier werden jetzt mit etwas Abstand lauter Häufchen aufgespritzt. Wenn sie von selbst schon eine Gipfelform haben, ist das super. Sollte es allerdings nur Häufchen sein, könnt ihr sie mit den Fingern leicht zu kleinen Pyramiden formen, so sehen sie später wie kleine Gipfel aus.

4

So wandert das Blech ab in den vorgeheizten Backofen. Bei 160 °C O/U werden sie ca. 10-15 Min gebacken. Sobald die Spitze anfängt braun zu werden, den Ofen ausschalten und das Blech auf ein Kühlgitter stellen. Die Gipfel nicht anfassen, solange sie noch warm sind. Nehmt sie erst vom Backblech, wenn sie ausgekühlt sind. Aber vorsichtig, nicht an den Spitzen ziehen. Die kleinen Makronen haften etwas an dem Backpapier, beim Ziehen könnten so die Spitzen brechen.

5

Im Grunde sind die Gipfel schon fertig, aber wer möchte, kann die kleinen Berge noch in etwas Schokolade tauchen. Die Schokolade wird über ein Wasserbad geschmolzen und die Gipfel werden sehr vorsichtig mit dem Boden eingetauscht. Was zu viel ist, an Schokolade, könnt ihr am Schälchen Rand etwas abstreifen. Danach stellt ihr sie auf Backpapier und wartet, bis die Schokolade fest ist.


 

Ingredients

Zutaten für ca. 3 Bleche
 200 g Kokosraspeln
 200 ml Kokosmilch
 180 g Zucker
 4 Eiweiß (M)
 1 Prise Salz
Deko
 Etwas Puderzucker
 100 g Schokolade

Directions

Vorbereitung
1

In einer Schüssel werden die Kokosraspeln zusammen mit der Kokosmilch vermengt und abgedeckt zur Seite gestellt. Die Kokosraspeln sollten so gute drei Stunden einweichen oder am besten noch über Nacht. Dieser Schritt ist wichtig, da sonst die Kokosflocken die Feuchtigkeit aus dem Eischnee ziehen und dann wird alles viel zu trocken.

Zubereitung
2

Die Eiweiße werden mit dem Salz kurz angeschlagen, danach den Zucker langsam mit einrieseln lassen. Das Eiweiß einige Minuten lang steif aufschlagen, bis der Zucker sich darin komplett gelöst hat. In den Eischnee werden nun die eingeweichten Kokosraspeln kurz untergehoben. Wer möchte, kann hier noch ein paar kleine Spritzer Limettensaft dazu geben.

3

Die fertige Kokos Masse kommt nun in einen Spritzbeutel. Auf einem Backblech mit Backpapier werden jetzt mit etwas Abstand lauter Häufchen aufgespritzt. Wenn sie von selbst schon eine Gipfelform haben, ist das super. Sollte es allerdings nur Häufchen sein, könnt ihr sie mit den Fingern leicht zu kleinen Pyramiden formen, so sehen sie später wie kleine Gipfel aus.

4

So wandert das Blech ab in den vorgeheizten Backofen. Bei 160 °C O/U werden sie ca. 10-15 Min gebacken. Sobald die Spitze anfängt braun zu werden, den Ofen ausschalten und das Blech auf ein Kühlgitter stellen. Die Gipfel nicht anfassen, solange sie noch warm sind. Nehmt sie erst vom Backblech, wenn sie ausgekühlt sind. Aber vorsichtig, nicht an den Spitzen ziehen. Die kleinen Makronen haften etwas an dem Backpapier, beim Ziehen könnten so die Spitzen brechen.

5

Im Grunde sind die Gipfel schon fertig, aber wer möchte, kann die kleinen Berge noch in etwas Schokolade tauchen. Die Schokolade wird über ein Wasserbad geschmolzen und die Gipfel werden sehr vorsichtig mit dem Boden eingetauscht. Was zu viel ist, an Schokolade, könnt ihr am Schälchen Rand etwas abstreifen. Danach stellt ihr sie auf Backpapier und wartet, bis die Schokolade fest ist.

Kokos Gipfel

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr die niedlichen Kokos Gipfel Makronen? Welches sind eure Lieblingsplätzchen oder Makronen gerade so um die Weihnachtszeit? Probiert die Kokos Gipfel gerne mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu in die Kommentare. Wir wünschen euch allen eine wunderbare Weihnachtszeit.

Ich hoffe, euch hat das Video und die Anleitung gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 758, Heute: 2)

Mache es 7 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert