Kokosecken

Video zum Artikel

Na ihr kennt doch sicher alle Nussecken und die heutigen Kokosecken sind entfernte, verwandte der Nussecken. Dieses Rezept der Kokosecken Plätzchen konntet ihr auch im Adventskalender von Meine Backbox finden. Denn hinter dem 7. Türchen hat sich ein Rezept von mir versteckt. Ich freue mich total, dass es ein Rezept von Lieblingsgeschmack, in den Adventskalender geschafft hat. Mal sehen, vielleicht darf ich nächstes Jahr wieder ein Türchen füllen. Für alle, die den Adventskalender nicht haben, möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten. Kokos ist etwas, das man mögen muss und gerade zu Weihnachten kennt man vor allem die Kokosmakrone. Auch dazu habe ich ein leckeres Rezept, die Kokos Gipfel.

Gerade zur Adventszeit werden unglaublich viele Plätzchen gebacken und das in so vielen leckeren Sorten. Dabei gibt es die Klassiker, die nie fehlen dürfen, aber hin und wieder auch mal neue Plätzchensorten. Doch diesmal sollte es etwas mit Kokos sein und Tada so kam das Rezept der feinen Kokosecken. Sie sind angelehnt an Zimtsterne und an die klassischen Nussecken. Geschmacklich könnt ihr die Kokosecken mit verschiedenen Marmeladen verfeinern. In diesem Rezept habe ich mich für Orangenmarmelade entschieden, aber auch mit Pflaume oder Ananaskonfitüre schmecken die Ecken einfach mega lecker. Aber nun ab zum Rezept, ihr seit bestimmt schon neugierig auf die Kokosecken.

 


Rezept: Kokosecken

AuthorYvonneCategoryCookies / PlätzchenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time30 minsCook Time30 minsTotal Time1 hr

1 Bleck
Zutaten für den Boden
 200 g Dinkelmehl
 100 g gemahlen Mandeln
 1 Tl Backpulver
 120 g Butter
 120 g Zucker
 1 Ei
Zutaten für den Belag
 200 g Orangenmarmelade
 200 g Kokosraspeln
 200 ml Kokosmilch
 4 Eiweiß
 1 Priese Salz
 180 g Zucker
Deko
 50 g Schokolade

Vorbereitung
1

In einer Schüssel werden die Kokosraspeln zusammen mit der Kokosmilch vermengt und abgedeckt zur Seite gestellt. Die Kokosraspeln sollten so gute drei Stunden einweichen oder am besten noch über Nacht.

Zubereitung für den Boden
2

Nun wird der Teig vorbereitet, alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden gründlich miteinander verknetet. Sobald der Teig schön kompakt ist, kann er auch auf der Arbeitsfläche weiter geknetet werden. Danach wird er grob in eine rechteckige Form gepackt und in Frischhaltefolie eingewickelt. So wandert der Teig für gut ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank. Wer möchte, kann das aber auch einen Tag vorher vorbereiten und ihn über Nacht im Kühlschrank lassen.

Zubereitung für den Belag
3

Die Eiweiße werden mit dem Salz kurz angeschlagen, danach den Zucker langsam mit einrieseln lassen. Das Eiweiß einige Minuten lang steif aufschlagen, bis der Zucker sich darin komplett gelöst hat. In den Eischnee werden nun die eingeweichten Kokosraspeln kurz untergehoben.

Zubereitung
4

Auf einer bemehlten Backmatte kann der Teig nun rechteckig auf 5 mm dicke ausgerollt werden. Die Größe sollte auf ein Backblech passen. Damit der Teig nicht reist beim Rüber heben, spült ihr mithilfe der Matte den Teig einfach auf ein Backpapier und legt das dann auf ein Backblech.

5

Auf dem Teigboden wird nun die Orangenmarmelade verstrichen. Darüber kommt die Eiweiß-Kokos Masse, auch die wird gleichmäßig auf der Platte verstrichen. Das Blech kommt jetzt weiter 20 Min in den Ofen.

6

Sobald die Koksschicht sich ganz leicht braun färbt, den Ofen ausstellen und das Blech zum Abkühlen auf ein Kühlgitter stellen. Erst, wenn alles abgekühlt ist, mit einem scharfen Messer in Form schneiden. Erst lauter Quadrate und dann diagonal alle Quadrate zu Dreiecken schneiden.

7

Zum Schluss werden die Kokos ecken dekoriert. Mit etwas geschmolzener Schokolade können die Ecken entweder eingetaucht oder besprenkelt werden. Nun noch warten, bis die Schokolade fest ist und die Kokos ecken genießen.


 

Ingredients

1 Bleck
Zutaten für den Boden
 200 g Dinkelmehl
 100 g gemahlen Mandeln
 1 Tl Backpulver
 120 g Butter
 120 g Zucker
 1 Ei
Zutaten für den Belag
 200 g Orangenmarmelade
 200 g Kokosraspeln
 200 ml Kokosmilch
 4 Eiweiß
 1 Priese Salz
 180 g Zucker
Deko
 50 g Schokolade

Directions

Vorbereitung
1

In einer Schüssel werden die Kokosraspeln zusammen mit der Kokosmilch vermengt und abgedeckt zur Seite gestellt. Die Kokosraspeln sollten so gute drei Stunden einweichen oder am besten noch über Nacht.

Zubereitung für den Boden
2

Nun wird der Teig vorbereitet, alle Zutaten kommen in eine Schüssel und werden gründlich miteinander verknetet. Sobald der Teig schön kompakt ist, kann er auch auf der Arbeitsfläche weiter geknetet werden. Danach wird er grob in eine rechteckige Form gepackt und in Frischhaltefolie eingewickelt. So wandert der Teig für gut ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank. Wer möchte, kann das aber auch einen Tag vorher vorbereiten und ihn über Nacht im Kühlschrank lassen.

Zubereitung für den Belag
3

Die Eiweiße werden mit dem Salz kurz angeschlagen, danach den Zucker langsam mit einrieseln lassen. Das Eiweiß einige Minuten lang steif aufschlagen, bis der Zucker sich darin komplett gelöst hat. In den Eischnee werden nun die eingeweichten Kokosraspeln kurz untergehoben.

Zubereitung
4

Auf einer bemehlten Backmatte kann der Teig nun rechteckig auf 5 mm dicke ausgerollt werden. Die Größe sollte auf ein Backblech passen. Damit der Teig nicht reist beim Rüber heben, spült ihr mithilfe der Matte den Teig einfach auf ein Backpapier und legt das dann auf ein Backblech.

5

Auf dem Teigboden wird nun die Orangenmarmelade verstrichen. Darüber kommt die Eiweiß-Kokos Masse, auch die wird gleichmäßig auf der Platte verstrichen. Das Blech kommt jetzt weiter 20 Min in den Ofen.

6

Sobald die Koksschicht sich ganz leicht braun färbt, den Ofen ausstellen und das Blech zum Abkühlen auf ein Kühlgitter stellen. Erst, wenn alles abgekühlt ist, mit einem scharfen Messer in Form schneiden. Erst lauter Quadrate und dann diagonal alle Quadrate zu Dreiecken schneiden.

7

Zum Schluss werden die Kokos ecken dekoriert. Mit etwas geschmolzener Schokolade können die Ecken entweder eingetaucht oder besprenkelt werden. Nun noch warten, bis die Schokolade fest ist und die Kokos ecken genießen.

Kokosecken

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr die niedlichen Kokosecken Plätzchen? Welches sind eure Lieblingsplätzchen oder Kokosrezepte gerade so um die Weihnachtszeit? Probiert die Kokosecken gerne mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu in die Kommentare. Wir wünschen euch allen eine wunderbare Weihnachtszeit.

Ich hoffe, euch hat das Video und die Anleitung gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.155, Heute: 1)

Mache es 5 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert