Lebkuchen vom Blech

Video zum Artikel

Lebkuchen gehört zu Weihnachten wie ein Fisch ins Wasser. Wenn das ganze Haus nach Lebkuchen duftet, weiß jeder, jetzt ist bald Weihnachten. Sofort hat man Weihnachtslieder im Ohr und kommt in Festtagsstimmung. Zumindest geht es mir so. Wie ist das bei euch? In der Adventszeit wird viel gebacken, bei manchen sogar schon deutlich früher. Durch den Blog bin ich, was das Backen angeht, auch immer recht früh dran, trotzdem wird über die ganze Adventszeit immer wieder hier und da was gebacken. Gerade mit Kindern macht backen viel Spaß. Ok es gibt viel Sauerei und manchmal ist es auch etwas stressig, aber die leuchtenden Augen und die Schokoladen verschmierten Müder sind einfach herrlich.

Doch nicht nur Kuchen, sondern auch Plätzchen werden fleißig gebacken. Jedes Jahr machen wir so viele Sorten, dass wir gar nicht wissen, wohin mit all den Leckereien. Auch wenn es jedes Jahr mehr unglaublich leckere Sorten werden, sind nach Weihnachten kaum noch welche da. Wir haben hier einige effektive Plätzchenvernichter im Haus. Auch die ein oder anderen Pralinen liegen bei und mit auf dem Adventsteller. Kein Wunder, dass nach Weihnachten erst mal wieder abgespeckt werden muss. Wenn die Sachen nur nicht immer so lecker wären? Nun ja, wir versuchen natürlich uns zu zügeln, indem wir einige leckere Adventsteller in der Familie und Nachbarschaft verteilen.

 


Rezept: Lebkuchen vom Blech

AuthorYvonneCategoryKuchen / TortenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time15 minsCook Time20 minsTotal Time35 mins

Zutaten
 200 g Mehl
 100 g gemahlene Mandeln
 2 Tl Hirschhornsalz
 120 g braunen Zucker
 200 g Butter
 1 Päckchen Lebkuchengewürz
 1 El Backkakao
 100 g Schokolade
 2 Eier
 1 Prise Salz
Deko
 200 g ganze Mandeln
 100 g Schokolade

Zubereitung
1

Über einem Wasserbad wird die Schokolade zusammen mit der Butter geschmolzen. Danach lasst den Zucker, Honig und Salz mit einrieseln und die Masse wird hell aufgeschlagen. Nach und nach werden auch die Eier mit eingerührt. Die trockenen Zutaten werden in einer Schüssel miteinander vermengt. Also Mehl, gemahlene Mandeln, Hirschhornsalz, Lebkuchengewürz und Backkakao. Löffelweise kommen auch diese mit in den Teig und alles wird gründlich verrührt.

2

Der fertige Teig wird nun auf ein Backblech mit Backpapier gegeben. In meinem Fall stelle ich immer einen Backrahmen auf und backe darin den Kuchen. So kann ich ihn etwas kleiner stellen, sodass der Kuchen höher wird. Dabei verändert sich auch die Backzeit. Solltet ihr auf dem ganzen Blech backen, braucht der Kuchen nur 15 Min an Backzeit. In einem kleineren Backrahmen ist der Teig höher, daher braucht er etwas länger zum Backen, so ca. 20 Minuten bei 170 °C. Alternativ könnt ihr auch den Kuchen in einer Springform oder Kastenform backen, da verändert sich die Backzeit bis ca. 45-50 Min.

3

Nach dem Backen sollte der Kuchen vollständig auskühlen, bevor er dekoriert wird. In der Zeit werden die Mandeln geschält. Die ganzen Mandeln kommen für ca. 2-4 Min in kochendes Wasser. Danach lässt sich die Haut ganz einfach entfernen. Mit ein wenig Druck an der Spitze der Mandeln schießen die geschälten Mandeln nur so aus der Schale heraus. Aber Achtung, das Ganze ist heiß, lasst sie vorher etwas abkühlen.

4

Nun kann der Lebkuchen dekoriert werden. Die Schokolade wird über einem Wasserbad geschmolzen und über den Kuchen gegossen. Dabei die Schokolade gleichmäßig verstreichen. Solange die Schokolade noch feucht ist, könnt ihr die geschälten Mandeln darüber geben. Dabei könnt ihr schöne Muster legen. Danach nur noch den Kuchen in die passende Stückzahl schneiden und genießen.


 

Ingredients

Zutaten
 200 g Mehl
 100 g gemahlene Mandeln
 2 Tl Hirschhornsalz
 120 g braunen Zucker
 200 g Butter
 1 Päckchen Lebkuchengewürz
 1 El Backkakao
 100 g Schokolade
 2 Eier
 1 Prise Salz
Deko
 200 g ganze Mandeln
 100 g Schokolade

Directions

Zubereitung
1

Über einem Wasserbad wird die Schokolade zusammen mit der Butter geschmolzen. Danach lasst den Zucker, Honig und Salz mit einrieseln und die Masse wird hell aufgeschlagen. Nach und nach werden auch die Eier mit eingerührt. Die trockenen Zutaten werden in einer Schüssel miteinander vermengt. Also Mehl, gemahlene Mandeln, Hirschhornsalz, Lebkuchengewürz und Backkakao. Löffelweise kommen auch diese mit in den Teig und alles wird gründlich verrührt.

2

Der fertige Teig wird nun auf ein Backblech mit Backpapier gegeben. In meinem Fall stelle ich immer einen Backrahmen auf und backe darin den Kuchen. So kann ich ihn etwas kleiner stellen, sodass der Kuchen höher wird. Dabei verändert sich auch die Backzeit. Solltet ihr auf dem ganzen Blech backen, braucht der Kuchen nur 15 Min an Backzeit. In einem kleineren Backrahmen ist der Teig höher, daher braucht er etwas länger zum Backen, so ca. 20 Minuten bei 170 °C. Alternativ könnt ihr auch den Kuchen in einer Springform oder Kastenform backen, da verändert sich die Backzeit bis ca. 45-50 Min.

3

Nach dem Backen sollte der Kuchen vollständig auskühlen, bevor er dekoriert wird. In der Zeit werden die Mandeln geschält. Die ganzen Mandeln kommen für ca. 2-4 Min in kochendes Wasser. Danach lässt sich die Haut ganz einfach entfernen. Mit ein wenig Druck an der Spitze der Mandeln schießen die geschälten Mandeln nur so aus der Schale heraus. Aber Achtung, das Ganze ist heiß, lasst sie vorher etwas abkühlen.

4

Nun kann der Lebkuchen dekoriert werden. Die Schokolade wird über einem Wasserbad geschmolzen und über den Kuchen gegossen. Dabei die Schokolade gleichmäßig verstreichen. Solange die Schokolade noch feucht ist, könnt ihr die geschälten Mandeln darüber geben. Dabei könnt ihr schöne Muster legen. Danach nur noch den Kuchen in die passende Stückzahl schneiden und genießen.

Lebkuchen vom Blech

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Was backt ihr für einen Kuchen in der Adventszeit am liebsten? Den weihnachtlichen Lebkuchen vom Blech solltet ihr auf jeden Fall mal nachbacken. Probiert das Rezept gerne mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu in die Kommentare. Wir wünschen euch allen eine wunderbare Weihnachtszeit.

Ich hoffe, euch hat das Video und die Anleitung gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.228, Heute: 1)

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden und Bekannten...

2 Comments

  1. Jasmin scheib 2. Dezember 2022 at 17:23

    Hallo Yvonne.mein Name ist Jasmin und habe eine Frage kann ich den Lebkuchen auch für Dominosteine verwenden ? Danke für die Antwort im voraus.lg und eine schöne Advents und Weihnachtszeit

    Reply
    1. Yvonne 6. Dezember 2022 at 17:03

      Hallo @Jasmin scheib Für die Dominosteine habe ich einen festern Teig verwendet, das Rezept findest du auch hier extra für Dominosteine. Dieser Lebkuchen ist zu fluffig und lässt sich nicht so gut in kleine Würfel schneiden. Schau einfach mal hier auf der Seite, da findest du das Rezept der Dominosteine. Ganz Liebe grüße Yvonne

      Reply

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert