Coronavirus Experiment für Kinder Familien Vlog #1

Video zum Artikel

Der Coronavirus hat uns alle im Griff. #wirbleibenzuhause Es sind aktuell schwere Zeiten nicht nur für uns Erwachsenen sondern auch vor allem für die Kinder. Jeder der Kinder hat weiß wovon ich spreche. Bisher waren die Sommerferien ja schon eine Herausforderung, doch nun sind alle Isoliert zuhause. Wir haben nun das Glück auf dem Land zu leben und einen Garten zu haben. Doch dieses Glück haben nicht viele. Den Kindern wird recht schnell langweilig.Und das kann ganz schön an den Nerven und Kräften der Eltern zehren. Da ja bis jetzt noch nicht zu hundert Prozent klar ist wie lange die Schulen und Kitas geschlossen bleiben müssen wir uns auf einem etwas längere Zeit einstellen. Doch was macht man 6 oder 8 Wochen lang mit den Kindern zuhause? Eien gute Frage. Bis jetzt sind wir noch im grünen Bereich. Aktuell ist es eher wie Ferien doch warten wir mal die ersten drei Wochen ab. Ich möchte euch nun einfach eine Weile lang durch unseren Alttag mitnehmen. Vielleicht kommt ihr so auch auf Ideen was ich zuhause noch mit den Kindern machen könnt. Oder wenn ihr auch noch tolle Tipps für mich habt nur her damit. Ich bin dankbar für jeden Beschäftigung Tipp für die Kinder. Es gild ja nun eine Lange Zeit zu überbrücken in der man keien Aktivitäten wie Schwimmbad, Kino oder Freizeitpark unternehmen kann. Gerade jetzt vor Ostern kann man schöne Oster Deko mit den Kindern basteln. Letztes Jahr habe ich in einem Video gezeigt wie man Glitzer Ostereier selber herstellen kann. Vielleicht ist das ein Experiment das ihr nun in aller ruhe zuhause nach machen könnt. hier der Link zu den Glitzer Ostereiern. aber auch backen kann man gut ( wenn man aktuell Mehl in den Geschäften bekommt) hier ein paar back Ideen die ihr gut mit euren Kindern backen könnt. Kindgerecht

Doch um nicht immer nur zu Meckern sollte man auch das positive darin sehen. Die Familie rückt näher ( Im übertragenen sinn natürlich ) man kann sich um dinge Kümmern für die man sonst nicht wirklich Zeit hat. Z. B.  den Kleiderschrank aussortieren oder einen Frühjahrsputz zu machen. Eventuell hier und da am Haus was zu reparieren. Den Garten Flott zu machen. Den Erwachsenen fällt immer was ein. Bei den Kindern wird die Sache etwas schwieriger je nach dem wie alt sie sin. Aber auch sie können nun im Haushalt durchaus mal mehr aufgaben mit machen, die Strümpfe zusammenlegen oder auch im Garten umgraben helfen. So lange noch keine Ausgangssperre wegen dem Coronavirus herrscht kann man auch gut mit den Kindern in den Wald gehen. Dort sind keien Menschen an denen man sich anstecken könnte oder man Viren weitergeben würde. Doch kann man dort jede mengen entdecken und sammeln.

Dennoch wollen die Kinder wissen wieso darf ich gerade nicht auf den Spielplatz? Wieso dürfen gerade keine Freunde zum spielen kommen? Und wieso dürfen wir nicht mehr ins Kino, Schwimmbad oder in den Freizeitpark? Hm ja überall Lauern die bösen Corona Vieren die die Menschen schlimm krank machen können. Doch mit dieser Erklärung können die Kinder oft nicht viel anfangen. Je nach dem wie alt sie sind ist es auch schwer zu erklären, so das sie es verstehen. Es ist ja sogar zum teil für uns Erwachsene schwer zu verstehen. Doch im Internet habe ich ein tolles Experiment gefunden mit dem man den Kindern die Verbreitung des Coronavirus gut und anschaulich erklären kann. Und Wieso es gerade jetzt so wichtig ist so wenig Kontakt zu Menschen zu haben wie nur möglich. Vor allem das gilt ja aber grundsätzlich eine gute Hygiene zu haben sich sauber zu halten und regelmäßig ordentlich sich die Hände zu waschen und das MIT Seife.

 


Rezept: Coronavieren Experiment für Kinder

AutorYvonneKategorieSchwierigkeitLeicht

Menge1 Portion
Vorbereitung5 Min.Gesamtzeit5 Min.

für das Experiment braucht ihr
 Glitzer
 Seife
 zwei Schüsseln mit warmen Wasser
 etwas Handcreme

1

Man braucht zwei Schüsseln mit warmen Wasser die stellt ihr einfach nebeneinander. Auch die Seife legt ihr einfach dazu. Ihr könnt das ganze aber auch direkt am Waschbecken machen. Da wir das Experiment im Garten gemacht haben brauchten wir die Schüsseln mit Wasser. Als erstes werden die Hände dünn mit etwas Handcreme oder einer anderen Creme eingecremt. Danach bekommt ein Kind die Viren/Bakterien also das Glitzer auf die Hand. Die werden dann gut auf der Hand verteilt.

2

Nun kann das Experiment beginnen. Das "kranke infizierte" Kind juckt sich an der Nase und wischt sich den Mund ab. Die folgen sind klar die Viren und Bakterien sind nun im Gesicht verteilt.

3

Nun gibt das Kind einem zweiten Kind ungewaschen die Hand. Auch da sieht man sofort das die Viren verteilt werden auch dieses Kind juckt sich an der Nase und wischt sich über den Mund. Die Folgen sind klar auch das zweite Kind kann nun daran krank werden. So können die Kinder super sehen wie schnell sich Bakterien und Viren verteilt.

4

Als nächstes sollen die Kinder sich die Hände nur mit Wasser waschen. Einiges von dem Glitzer geht weg aber noch lange nicht alles.

5

Nun wird noch einmal Hände gewaschen doch diesmal mit Seife. Und siehe da alles was an Glitzer an der Hand war ist weg. Fazit die Kinder sollen erzählen wie sie das Experiment fanden und was ihnen das sagt. Mit Seife ist immer besser als ohne.

6

Doch dies gilt natürlich nicht nur wegen dem Coronavirus sondern ganz allgemein. Es gibt so viele Krankheiten und Bakterien die dafür sorgen das Menschen krank werden oder einen Ausschlag bekommen. Von daher immer gut auf die Hygiene achten und den Kinder das von Anfang an mitgeben.


 

Zutaten

für das Experiment braucht ihr
 Glitzer
 Seife
 zwei Schüsseln mit warmen Wasser
 etwas Handcreme

Schritte

1

Man braucht zwei Schüsseln mit warmen Wasser die stellt ihr einfach nebeneinander. Auch die Seife legt ihr einfach dazu. Ihr könnt das ganze aber auch direkt am Waschbecken machen. Da wir das Experiment im Garten gemacht haben brauchten wir die Schüsseln mit Wasser. Als erstes werden die Hände dünn mit etwas Handcreme oder einer anderen Creme eingecremt. Danach bekommt ein Kind die Viren/Bakterien also das Glitzer auf die Hand. Die werden dann gut auf der Hand verteilt.

2

Nun kann das Experiment beginnen. Das "kranke infizierte" Kind juckt sich an der Nase und wischt sich den Mund ab. Die folgen sind klar die Viren und Bakterien sind nun im Gesicht verteilt.

3

Nun gibt das Kind einem zweiten Kind ungewaschen die Hand. Auch da sieht man sofort das die Viren verteilt werden auch dieses Kind juckt sich an der Nase und wischt sich über den Mund. Die Folgen sind klar auch das zweite Kind kann nun daran krank werden. So können die Kinder super sehen wie schnell sich Bakterien und Viren verteilt.

4

Als nächstes sollen die Kinder sich die Hände nur mit Wasser waschen. Einiges von dem Glitzer geht weg aber noch lange nicht alles.

5

Nun wird noch einmal Hände gewaschen doch diesmal mit Seife. Und siehe da alles was an Glitzer an der Hand war ist weg. Fazit die Kinder sollen erzählen wie sie das Experiment fanden und was ihnen das sagt. Mit Seife ist immer besser als ohne.

6

Doch dies gilt natürlich nicht nur wegen dem Coronavirus sondern ganz allgemein. Es gibt so viele Krankheiten und Bakterien die dafür sorgen das Menschen krank werden oder einen Ausschlag bekommen. Von daher immer gut auf die Hygiene achten und den Kinder das von Anfang an mitgeben.

Coronavieren Experiment für Kinder

Hier kannst du dir das passende Video ansehen.

Hoffentlich gefallen euch diese kleinen Tipps. Wenn ihr auch noch gute Beschäftigungs Tipps habt dann nur her damit. Schreibt mir euer Ideen einfach in die Kommentare.

Einen Gute und GESUNDE Zeit wünschen wir euch allen. Das euch der Coronavirus nicht im Griff hat.

Bleibt gesund Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

 

(Besucher (Gesamt): 267, Heute: 1)

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn mit Deinen Freunden und Bekannten...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.