Weihnachtliche Tannenzapfen Torte

Video zum Artikel

Hinter diesem Türchen versteckt sich Heute eine Motivtorte. Man denkt ja immer, das zu dem Thema Weihnachten schon alles gesagt oder gezeigt wurde aber nein es gibt immer noch was das es Wert ist gezeigt zu werden. Deswegen zeige ich euch diesmal einen Tannenzapfen ja gut klingt erst mal langweilig doch habet ihr schon eine Tannenzapfen Torte gesehen? Oder gar einen Probiert? Das Rezept ist super einfach gemacht. Wenn ihr noch ander Rezept rund um Weihnachten oder Motivtorten sucht dann schaut doch einfach mal hier in die Kategorie „Weihnachten“ und „Motivtorten

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nach backen und ein wunderbares frohes Weihnachtsfest.

 


Rezept: Tannenzapfen Torte

AutorYvonneKategorieKuchen / Torten

Menge1 Portion

Kuchen
 6 Eier
 350 g Mehl
 100 g Gemahlene Mandeln
 50 g Backkakao
 300 ml Öl
 300 ml Milch
 2 TL Backpulver
 1 Päck. Lebkuchengewürz
Ganche
 200 g Sahne
 400 g Schokolade
Füllung Deko
 300 g Pflaumenmus
 700 g Schokoladen Fondant
 Puderfarben

Zuerst brauchen wir den Kuchen
1

Die Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und Milch dazugeben.
Danach die Trocken Zutaten und das Lebkuchengewürz (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat.

2

Den fertig Teig auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech abfüllen. Wenn du einen eckigen Tortenrahmen hast kannst du das gerne zur Hilfe nehmen.

3

Dann lasst den Teig in der Form 10 Min ruhen. Nun wird der Wunderkuchen bei 160-170 C° ca 35-45 Min gebacken.

Deko aus Fondant
4

Den Schokolade Fondant auf einer Arbeitsfläche dünn ausrollen. Am besten klappt das auf etwas Bäckerstärke. Damit der Fondant schneller aushärtet kann vorher auch etwas CMC mit eingeknetet werden.

5

Die einzelnen Kreise werden dann auf eine Löffel gelegt. So das die leicht gewölbt fest werden können. Wenn ihr nicht genug Löffel habt könnt ihr auch die Innen Verpackung der Toffifees verwenden. Die eignen sich auch Prima für Blüten. So lasst ihr sie dann einen Tag lang Trocknen.

Die Tannenzapfen Torte
6

Der Kuchen sollte gut ausgekühlt sein bevor ihr ihn in Form schneidet da er sonst zu bröselig ist. Für die Form könnt ihr eine einfache Papiervorlage nehmen. Die Kuchenreste nicht wegschmeißen die werden später noch benötigt.

7

Den Kuchen könnt ihr nun mit der der Füllung Füllen die ihr am liebsten habt. In diesem Fall habe ich den Kuchen nur mit etwas Pflaumenmus eingestrichen. Nach dem Füllen wird die Torte noch etwas nach geschitten so das der Zapfen realistischer ausieht. Die ränder werden leicht abgerundet. Auch die Reste werden aufgehoben.

8

Die Teig Reste werden mit etwas Ganache zu einer Cake Pop Masse verknetet.

9

Diese Masse gebt ihr nun auf die Torte um mehr Rundung zu erzeugen. Und so hat man auch keine Reste die man weg schmeißen muss.

Die Ganache
10

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an.

11

Die Torte wird von außen dann dünn mit der Ganache eingestrichen um erst mal die Krümeln zu binden. So kommt die Torte dann erst mal in den Kühlschrank für gute 2 Stunden. Danach kommt eine zweite Schicht Ganache um die Oberfläche glatt zu ziehen. Die vorher vorbereiteten Schuppen, wie ich sie einfach mal nenne, werden dann an die Tote geklebt. Streicht dazu einfach etwas Ganache an die Stelle dann halten die Elemente recht gut. Dabei beginnt ihr an der Spitze mit den kleineren kreisen. arbeitet so 4 bis 5 Reihen und geht dann auf die Nächte Größe der Kreise. zum Schluss natürlich die größten befestigen. Klebt die Elemente schuppenartig auf so das sie sich immer etwas überlappen.

12

Nun etwas schatten in die Torte zu bekommen wird sie nun mit Lebensmittel Puderfarben abgepudert. Wenn euch das Braun so schon gut gefällt könnt ihr sie auch einfach so lassen.

13

Damit die Schuppen etwas mehr abstehen nehmt ihr etwas Küchenpapier. Rupft es in kleine Stücke und steckt es locker unter die einzelne Schuppen. so lasst ihr es dann zwei bis vier Stunden trocknen. Das geht am besten wenn ihr eine Füllung in der Torte habt die nicht gekühlt werden muss. Danach entfernt ihr das Papier wieder.

14

Den Tannenzapfen könnt ihr dann mit ein paar Tannenzweigen dekorieren so das man direkt erkennt das es ein Tannenzapfen sein soll. Und fertig ist die Tannenzapfen Torte.


 

Zutaten

Kuchen
 6 Eier
 350 g Mehl
 100 g Gemahlene Mandeln
 50 g Backkakao
 300 ml Öl
 300 ml Milch
 2 TL Backpulver
 1 Päck. Lebkuchengewürz
Ganche
 200 g Sahne
 400 g Schokolade
Füllung Deko
 300 g Pflaumenmus
 700 g Schokoladen Fondant
 Puderfarben

Schritte

Zuerst brauchen wir den Kuchen
1

Die Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und Milch dazugeben.
Danach die Trocken Zutaten und das Lebkuchengewürz (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat.

2

Den fertig Teig auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech abfüllen. Wenn du einen eckigen Tortenrahmen hast kannst du das gerne zur Hilfe nehmen.

3

Dann lasst den Teig in der Form 10 Min ruhen. Nun wird der Wunderkuchen bei 160-170 C° ca 35-45 Min gebacken.

Deko aus Fondant
4

Den Schokolade Fondant auf einer Arbeitsfläche dünn ausrollen. Am besten klappt das auf etwas Bäckerstärke. Damit der Fondant schneller aushärtet kann vorher auch etwas CMC mit eingeknetet werden.

5

Die einzelnen Kreise werden dann auf eine Löffel gelegt. So das die leicht gewölbt fest werden können. Wenn ihr nicht genug Löffel habt könnt ihr auch die Innen Verpackung der Toffifees verwenden. Die eignen sich auch Prima für Blüten. So lasst ihr sie dann einen Tag lang Trocknen.

Die Tannenzapfen Torte
6

Der Kuchen sollte gut ausgekühlt sein bevor ihr ihn in Form schneidet da er sonst zu bröselig ist. Für die Form könnt ihr eine einfache Papiervorlage nehmen. Die Kuchenreste nicht wegschmeißen die werden später noch benötigt.

7

Den Kuchen könnt ihr nun mit der der Füllung Füllen die ihr am liebsten habt. In diesem Fall habe ich den Kuchen nur mit etwas Pflaumenmus eingestrichen. Nach dem Füllen wird die Torte noch etwas nach geschitten so das der Zapfen realistischer ausieht. Die ränder werden leicht abgerundet. Auch die Reste werden aufgehoben.

8

Die Teig Reste werden mit etwas Ganache zu einer Cake Pop Masse verknetet.

9

Diese Masse gebt ihr nun auf die Torte um mehr Rundung zu erzeugen. Und so hat man auch keine Reste die man weg schmeißen muss.

Die Ganache
10

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an.

11

Die Torte wird von außen dann dünn mit der Ganache eingestrichen um erst mal die Krümeln zu binden. So kommt die Torte dann erst mal in den Kühlschrank für gute 2 Stunden. Danach kommt eine zweite Schicht Ganache um die Oberfläche glatt zu ziehen. Die vorher vorbereiteten Schuppen, wie ich sie einfach mal nenne, werden dann an die Tote geklebt. Streicht dazu einfach etwas Ganache an die Stelle dann halten die Elemente recht gut. Dabei beginnt ihr an der Spitze mit den kleineren kreisen. arbeitet so 4 bis 5 Reihen und geht dann auf die Nächte Größe der Kreise. zum Schluss natürlich die größten befestigen. Klebt die Elemente schuppenartig auf so das sie sich immer etwas überlappen.

12

Nun etwas schatten in die Torte zu bekommen wird sie nun mit Lebensmittel Puderfarben abgepudert. Wenn euch das Braun so schon gut gefällt könnt ihr sie auch einfach so lassen.

13

Damit die Schuppen etwas mehr abstehen nehmt ihr etwas Küchenpapier. Rupft es in kleine Stücke und steckt es locker unter die einzelne Schuppen. so lasst ihr es dann zwei bis vier Stunden trocknen. Das geht am besten wenn ihr eine Füllung in der Torte habt die nicht gekühlt werden muss. Danach entfernt ihr das Papier wieder.

14

Den Tannenzapfen könnt ihr dann mit ein paar Tannenzweigen dekorieren so das man direkt erkennt das es ein Tannenzapfen sein soll. Und fertig ist die Tannenzapfen Torte.

Tannenzapfen Torte

Ich hoffe das Rezept der Weihnachtlichen Mini Törtchen hat euch gefallen . Hier findest du das passende Rezept Video auf meinem YouTube Kanal Lieblingsgeschmack .

Einen Guten Apetitt  ❤️
Ich hoffe, Euch hat das Rezept gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 388, Heute: 1)

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dann mache es 2 Anderen nach und zeige es weiter...

2 Kommentare

  1. S. S. 6. Dezember 2019 beim 17:02

    Hallo,
    diese Torte sieht nur genial aus, auf so eine Idee bin ich bis jetzt noch nicht gekommen.
    Letztes Jahr habe ich eine Rentiertorte gebacken für den ersten Weihnachtsfeiertag, um die gesamte Verwandtschaft zu verköstigen. Es war eine Schokotorte mit Ganache.

    Liebe Grüße Susi

    1. Yvonne 1. Januar 2020 beim 15:59

      Das ist ja toll wenn es jedem schmeckt. So Torten machen dann auch echt was her. Und gerade wenn die Verwandschaft da ist soll es ja auch was besonders sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.