Pina Colada Torte

Video zum Artikel

Ein feiner Cocktail an warmen Sommerabenden ist einfach herrlich. Dieses Mal verwandeln wir den Cocktail allerdings in eine Pina Colada Torte. Das verleiht einem direkt ein richtiges Urlaubsgefühl, selbst wenn man auf Balkonien Urlaub macht. Klar der Blick auf das Meer würde, das ganze zu einem perfekten Moment abrunden, aber es hilft manchmal es sich einfach nur vorzustellen. Einfach mal abschalten, das muss hin und wieder einmal sein. Auch die Temperaturen machen es einmal leicht sich hinzulegen und einfach mal nichts zu tun, fast schon wie in einem richtigen Urlaub am Meer. So ein Getränk mit ordentlich Eis drin verschafft auch bei uns in Deutschland eine wunderbare Abkühlung. Dabei ist es ganz egal, ob der Cocktail, mit oder ohne Alkohol ist, Hauptsache kalt und er schmeckt. Es gibt so viele verschiedene Arten von Cocktails und alle haben das gewisse Etwas. Heute hat der Cocktail namens Pina Colade das Rezept inspiriert.

Mit der harmonischen Kombination aus Ananas und Kokos träumt man sofort von der Karibik. Denn der Cocktail Pina Colada soll aus Puerto Rico kommen und wurde 1949 dort erfunden. Andere Zungen behaupten eher, dass er schon viel früher im 1922 bekannt wurde. Nun ja ich denke, jeder hat ihn auf seine weiße erfunden, selbst heute gibt es unzählige Varianten und Zutaten die man Kombinieren kann. Die Grundsubstanz muss eben passen. Ananassaft, Kokoswasser, Milch, oder Kokoscreme, da fangen die Unterschiede schon an und als alkoholische Komponente Rum. Das bringt mich auch direkt dazu, meine Variante des Pina Colads zu präsentieren. Auch ich habe alles drei Grundsubstanzen verwendet und daraus eine Pina Colada Torte gemixt. Seht selbst.

 


Rezept: Pina Colada Torte

AuthorYvonneCategoryKuchen / TortenDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time15 minsCook Time25 minsTotal Time40 mins

Zutaten für den Boden
 2 Eier
 110 g Mehl
 75 g Rohrzucker
 20 g Butter flüssig
 20 g Stärke
 30 ml Rum (kann man aber auch durch Saft ersetzen)
 2 El Kokosraspeln
 1 Tl Vanilleextrakt
 1 Tl Backpulver
 1 Prise Salz
Zutaten für die Creme
 eine halbe Annans
 2 El Ananas Konfitüre von Bonne Mama
 500 g Sahne
 1 Päck. Sofort Gelatine
 2 El Kokos Likör
 200 g Joghurt
 200 g Schmand oder Quark
Fruchtspiegel
 200 g Ananas Püree
 3 Gelatine
Deko
 Sahne
 Kokosraspeln
 Ananasstücke

Zubereitung für den Boden
1

Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Stärke und Kokosraspeln werden miteinander vermischt. In einer Schüssel werden die Eier zusammen mit dem Salz und dem Zucker hell schaumig aufgeschlagen. Das kann ein paar Minuten dauern, je länger das ganze schlägt, um so fluffiger wird das Ganze später. Danach kommt die Butter, Rum, Vanilleextrakt dazu. Wer kein Alkohol in der Torte möchte, kann gerne den Rum durch eine beliebige andere Flüssigkeit austauschen, wie zum Beispiel Saft oder Milch.

2

Nach und nach kommen dann die trocknen Zutaten dazu und werden nur ganz kurz untergerührt. Der fertige Teig wird dann in eine Springform 22 cm Durchmesser abgefüllt. Der Kuchen wandert dann bei 160 Grad Umluft ungefähr 25-30 Minuten in den Backofen. Nach dem Backen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kühlgitter auskühlen lassen.

Zubereitung der Creme
3

Die Ananas wird geschält und in die typischen Ringe geschnitten. Danach wird der innere Strunk mit einem Messer herausgeschnitten. Die Ananasringe werden danach in kleine Stücke geschnitten und erst einmal zu Seite gestellt. Alternativ kann man natürlich auch Dosenananas verwenden. Die kalte Sahne wird steif aufgeschlagen. Einen kleinen Teil davon wird in einem Spritzbeutel zu Seite gestellt, den brauchen wir noch für die Deko. Auch ein paar Ananas Stückchen können für die Deko zur Seite gestellt werden.

4

In einer Schüssel kommt nun der Joghurt mit dem Schmand und dem Kokoslikör. Die Konfitüre wird in der Mikrowelle kurz erwärmt, dass sie flüssig wird und ebenfalls mit in die Creme gerührt. Zum Schluss kommt die Sofort-Gelatine dazu und wird zügig eingerührt und die übrige Sahne mit einem Gummilöffel untergehoben.

5

Der Tortenboden wird an der Oberseite mit einem scharfen Messer begradigt, dort wird von der Konfitüre etwa EL darauf verteilt. Das klappt am besten, wenn ihr sie vorher erwärmt, sodass sie flüssig wird. So lässt sich alles leichter verstreichen. Der Tortenboden sollte wieder zurück in die Springform, denn wir benötigen den Ring zur Stabilisierung der Torte bis sie fest geworden ist.

6

Wer Tortenrandfolie hat, kann diese hier verwenden. Darüber kommt nun etwa die Hälfte der Creme, dann ein paar Ananas Stückchen darüber verteilen und die zweite Hälfte der Creme darüber verteilen. Die Oberseite schön glatt streichen und ab in den Kühlschrank damit.

Zubereitung des Fruchtspeigels
7

Die restlichen Ananas Stückchen, ungefähr 200 g sollten es noch sein werden fein püriert und durch in Sieb passiert. Danach wird Gelatine nach Packungsanleitung eingeweicht. Für gute 8 Sekunden wird die Gelatine in der Mikrowelle geschmolzen. ACHTUNG, die Gelatine darf nicht kochen.

8

Esslöffelweise wird nur das Ananaspüree dazugerührt. Immer nur ein Löffel nach dem anderen, nicht alles auf einmal, sonst geliert es zu schnell und es gibt klumpen. Der fertige Fruchtspiegel wird dann über die Tortencreme gegossen und wandert ebenfalls in den Kühlschrank. Die Torte sollte nun für gute 5 Stunden in den Kühlschrank am besten aber über Nacht.

Deko
9

Nach der Kühlzeit wird die Torte vorsichtig aus der Form gelöst und nach Wunsch dekoriert, mit Kokosraspeln, Sahnetupfen, Streusel, Ananasstücke oder auch mit kleinen Waffelkeksen. Bei der Deko sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


 

Ingredients

Zutaten für den Boden
 2 Eier
 110 g Mehl
 75 g Rohrzucker
 20 g Butter flüssig
 20 g Stärke
 30 ml Rum (kann man aber auch durch Saft ersetzen)
 2 El Kokosraspeln
 1 Tl Vanilleextrakt
 1 Tl Backpulver
 1 Prise Salz
Zutaten für die Creme
 eine halbe Annans
 2 El Ananas Konfitüre von Bonne Mama
 500 g Sahne
 1 Päck. Sofort Gelatine
 2 El Kokos Likör
 200 g Joghurt
 200 g Schmand oder Quark
Fruchtspiegel
 200 g Ananas Püree
 3 Gelatine
Deko
 Sahne
 Kokosraspeln
 Ananasstücke

Directions

Zubereitung für den Boden
1

Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Stärke und Kokosraspeln werden miteinander vermischt. In einer Schüssel werden die Eier zusammen mit dem Salz und dem Zucker hell schaumig aufgeschlagen. Das kann ein paar Minuten dauern, je länger das ganze schlägt, um so fluffiger wird das Ganze später. Danach kommt die Butter, Rum, Vanilleextrakt dazu. Wer kein Alkohol in der Torte möchte, kann gerne den Rum durch eine beliebige andere Flüssigkeit austauschen, wie zum Beispiel Saft oder Milch.

2

Nach und nach kommen dann die trocknen Zutaten dazu und werden nur ganz kurz untergerührt. Der fertige Teig wird dann in eine Springform 22 cm Durchmesser abgefüllt. Der Kuchen wandert dann bei 160 Grad Umluft ungefähr 25-30 Minuten in den Backofen. Nach dem Backen den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kühlgitter auskühlen lassen.

Zubereitung der Creme
3

Die Ananas wird geschält und in die typischen Ringe geschnitten. Danach wird der innere Strunk mit einem Messer herausgeschnitten. Die Ananasringe werden danach in kleine Stücke geschnitten und erst einmal zu Seite gestellt. Alternativ kann man natürlich auch Dosenananas verwenden. Die kalte Sahne wird steif aufgeschlagen. Einen kleinen Teil davon wird in einem Spritzbeutel zu Seite gestellt, den brauchen wir noch für die Deko. Auch ein paar Ananas Stückchen können für die Deko zur Seite gestellt werden.

4

In einer Schüssel kommt nun der Joghurt mit dem Schmand und dem Kokoslikör. Die Konfitüre wird in der Mikrowelle kurz erwärmt, dass sie flüssig wird und ebenfalls mit in die Creme gerührt. Zum Schluss kommt die Sofort-Gelatine dazu und wird zügig eingerührt und die übrige Sahne mit einem Gummilöffel untergehoben.

5

Der Tortenboden wird an der Oberseite mit einem scharfen Messer begradigt, dort wird von der Konfitüre etwa EL darauf verteilt. Das klappt am besten, wenn ihr sie vorher erwärmt, sodass sie flüssig wird. So lässt sich alles leichter verstreichen. Der Tortenboden sollte wieder zurück in die Springform, denn wir benötigen den Ring zur Stabilisierung der Torte bis sie fest geworden ist.

6

Wer Tortenrandfolie hat, kann diese hier verwenden. Darüber kommt nun etwa die Hälfte der Creme, dann ein paar Ananas Stückchen darüber verteilen und die zweite Hälfte der Creme darüber verteilen. Die Oberseite schön glatt streichen und ab in den Kühlschrank damit.

Zubereitung des Fruchtspeigels
7

Die restlichen Ananas Stückchen, ungefähr 200 g sollten es noch sein werden fein püriert und durch in Sieb passiert. Danach wird Gelatine nach Packungsanleitung eingeweicht. Für gute 8 Sekunden wird die Gelatine in der Mikrowelle geschmolzen. ACHTUNG, die Gelatine darf nicht kochen.

8

Esslöffelweise wird nur das Ananaspüree dazugerührt. Immer nur ein Löffel nach dem anderen, nicht alles auf einmal, sonst geliert es zu schnell und es gibt klumpen. Der fertige Fruchtspiegel wird dann über die Tortencreme gegossen und wandert ebenfalls in den Kühlschrank. Die Torte sollte nun für gute 5 Stunden in den Kühlschrank am besten aber über Nacht.

Deko
9

Nach der Kühlzeit wird die Torte vorsichtig aus der Form gelöst und nach Wunsch dekoriert, mit Kokosraspeln, Sahnetupfen, Streusel, Ananasstücke oder auch mit kleinen Waffelkeksen. Bei der Deko sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Pina Colada Torte

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Welches ist denn dein liebster Cocktail? Probiert die sommerliche Pina Colada Torte unbedingt mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.889, Heute: 3)

Mache es 17 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert