Schokoladen Resteverwertung

Video zum Artikel

 


Rezept: Schoko Resteverwertung

AuthorYvonneCategoryDessert, Kuchen / TortenDifficultyBeginner

Yields1 Serving

1)Zutaten für Schokogetränk
 1 Schokoladen Nikolaus
 250 ml Milch
2)Zutaten für Schokobrötchen
 1 Schokolade Nikolaus
 1 Brötchen
 etwas Butter
3)Zutaten für Schokofondue
 2 Schokoladen Nikolausis
 Ost nach Wunsch
4)Zutaten für Schokokrossis
 3 Schokolade Nikolausis
 Cornflakes
5)Zutaten für Schokomouse
 200 g Schokolade
 50 g Butter
 1 Schuss Milch
 2 Eier
 1 tbsp Zucker
 1 Prise Salz
 200 g Sahne
6) Schokosalami
7) Schoko Pralinen
 Plätzchen
 Schokolade
8)Schokokuchen
 300 g Schokolade
 100 g Butter
 300 g Mehl
 1 tsp Backpulver
 3 Eier
 120 g Zucker
 1 Prise Salz
 120 ml Milch

1) Schokoladen Getränk
1

1Kakao Milch in einem Topf erwärmen und die gewünschte Menge an Schokolade darin schmelzen. Gut umrühren und fertig

2) Schokobrötchen
2

Schoko Brötchen ein Brötchen mit etwas Butter bestreichen und mit Bruchstücken des Nikolaus oder Hasen belegen

3) Schokofondue
3

Fondue Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Gewünschtes Obst klein schneiden und auf Holzspieße stecken. Dann in die heiße geschmolzen Schokolade tauchen und genießen.

4) Schoko Krossis
4

Schoko Krossis Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade dann mit Korflaks vermengen so lange bis alle Flakes mit Schokolade bedeckt sind. Mit Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backpapier legen. Schokolade fest werden lassen und genießen. Geht auch mit Mandelstiften.

5) Schokomouse
5

Mousse au Chocolat 200 g Schokolade mit 50 g Butter und einem Schuss Milch über einem Wasserbad schmelzen. Zwei Eier trennen, Eigelb mit einem Esslöffel Zucker und einem Päckchen Vanillezucker ca. 10 min schaumig aufschlagen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif aufschlagen. 200 g Sahne aufschlagen. Zu der Eigelb-Masse nun, die flüssige, aber abgekühlt Schokolade geben, gut verrühren. Dann die Sahne unterheben, bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Zum Schluss das steife Eiweiß vorsichtig unterheben. Allen in eine Schüssel oder Schälchen füllen und für drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Fertig

6) Schokosalami
7) Schokopralinen
7

Pralinen Plätzchen Resten zerkleinern. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade zu den zerkleinerten Plätzchen geben und gut verkneten. Pralinen-Kugeln formen und in Kakaopulver oder Puderzucker wälzen. Ihr könnt aber auch Schokostreuselkuchen oder Nüsse verwenden.

8) Schokokuchen
8

Schokoladenkuchen 300 g Schokolade nehmen, die Hälfte davon klein hacken. Die andere Hälfte mit 100 g Butter über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. 300 g Mehl mit einem Päckchen Backpulver vermengen und zur Seite stellen. Drei Eier mit 100 bis 120 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Nach und nach Mehl und 120 ml Milch in die Eimasse einrühren. Geschmolzen Schokolade dazugeben. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben. Alles in eine gefettete und bemehlte Form füllen und bei 175 c ca. 50-60 min backen.


 

Ingredients

1)Zutaten für Schokogetränk
 1 Schokoladen Nikolaus
 250 ml Milch
2)Zutaten für Schokobrötchen
 1 Schokolade Nikolaus
 1 Brötchen
 etwas Butter
3)Zutaten für Schokofondue
 2 Schokoladen Nikolausis
 Ost nach Wunsch
4)Zutaten für Schokokrossis
 3 Schokolade Nikolausis
 Cornflakes
5)Zutaten für Schokomouse
 200 g Schokolade
 50 g Butter
 1 Schuss Milch
 2 Eier
 1 tbsp Zucker
 1 Prise Salz
 200 g Sahne
6) Schokosalami
7) Schoko Pralinen
 Plätzchen
 Schokolade
8)Schokokuchen
 300 g Schokolade
 100 g Butter
 300 g Mehl
 1 tsp Backpulver
 3 Eier
 120 g Zucker
 1 Prise Salz
 120 ml Milch

Directions

1) Schokoladen Getränk
1

1Kakao Milch in einem Topf erwärmen und die gewünschte Menge an Schokolade darin schmelzen. Gut umrühren und fertig

2) Schokobrötchen
2

Schoko Brötchen ein Brötchen mit etwas Butter bestreichen und mit Bruchstücken des Nikolaus oder Hasen belegen

3) Schokofondue
3

Fondue Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Gewünschtes Obst klein schneiden und auf Holzspieße stecken. Dann in die heiße geschmolzen Schokolade tauchen und genießen.

4) Schoko Krossis
4

Schoko Krossis Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade dann mit Korflaks vermengen so lange bis alle Flakes mit Schokolade bedeckt sind. Mit Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backpapier legen. Schokolade fest werden lassen und genießen. Geht auch mit Mandelstiften.

5) Schokomouse
5

Mousse au Chocolat 200 g Schokolade mit 50 g Butter und einem Schuss Milch über einem Wasserbad schmelzen. Zwei Eier trennen, Eigelb mit einem Esslöffel Zucker und einem Päckchen Vanillezucker ca. 10 min schaumig aufschlagen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif aufschlagen. 200 g Sahne aufschlagen. Zu der Eigelb-Masse nun, die flüssige, aber abgekühlt Schokolade geben, gut verrühren. Dann die Sahne unterheben, bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Zum Schluss das steife Eiweiß vorsichtig unterheben. Allen in eine Schüssel oder Schälchen füllen und für drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Fertig

6) Schokosalami
7) Schokopralinen
7

Pralinen Plätzchen Resten zerkleinern. Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade zu den zerkleinerten Plätzchen geben und gut verkneten. Pralinen-Kugeln formen und in Kakaopulver oder Puderzucker wälzen. Ihr könnt aber auch Schokostreuselkuchen oder Nüsse verwenden.

8) Schokokuchen
8

Schokoladenkuchen 300 g Schokolade nehmen, die Hälfte davon klein hacken. Die andere Hälfte mit 100 g Butter über einem Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. 300 g Mehl mit einem Päckchen Backpulver vermengen und zur Seite stellen. Drei Eier mit 100 bis 120 g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Nach und nach Mehl und 120 ml Milch in die Eimasse einrühren. Geschmolzen Schokolade dazugeben. Zum Schluss die gehackte Schokolade unterheben. Alles in eine gefettete und bemehlte Form füllen und bei 175 c ca. 50-60 min backen.

Schoko Resteverwertung
(Besucher (Gesamt): 960, Heute: 1)

Teile den Beitrag mit Deinen Freunden und Bekannten...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert