Vanille-Erdbeer-Parfait

Video zum Artikel

Es ist soooo warm! Und was kann bessere Abhilfe leisten als ein leckeres kaltes Eis? Doch nicht jeder ist im Besitz einer praktischen Eismaschine, daher mache ich immer wieder gerne Eisparfaits. Die Kinder lieben es, ihre eigene Eissorte zu kreieren. In der Regel versuchen sie sich im Wassereis selber machen, mit diversen Säften und Fruchtstücken, sie sind immer wieder aufs neue kreativ. Auch bei einem Parfait kann man sehr kreativ sein und viele tolle Geschmackskompositionen entwerfen. Heute gibt es ein Vanille-Erdbeer-Parfait mit Oreo Keksen. Diesmal war meine Grundbasis, Vanille. Dazu habe ich eine selbstgemachte Vanillesoße verwendet. Die ist sehr aromatisch und man kann die Süße selbst bestimmen. Denn der eine mag es eher süßer, der andere eher nicht so süß.

Auch Eistorten werden auf eine ähnliche weiße hergestellt. Statt eines Tortenbodens kann man an der Stelle auch Keks brösel verwenden. Da eignen sich Butterkekse, Oreo, Amarettinis oder auch Müsli ganz gut. Denn bei den Temperaturen ist an eine schwere Buttercremetorte einfach nicht zu denken. Dann doch lieber Eis in Form einer Torte. Mit leckeren Früchten ist sie gleich noch mal so erfrischend. Entweder werden die Früchte püriert und unter die Creme gemischt oder in kleinen Stücken untergehoben. Dabei sollte man darauf achten, dass die Stücke nicht zu groß sind, denn keiner will ewig auf gefrorenem Obst herumkauen. Deswegen sollten die Früchte immer gut klein geschnitten sein.  Doch nun kommen wir zum Rezept.

 


Rezept: Vanille Erdbeer-Parfait

AuthorYvonneCategoryDessert, selbst gemachtDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 mins

Zutaten für 1,5L Parfeit
 500 ml Vanillesoße Selbstgemacht
 500 g Sahne
 500 g frische Erdbeeren
 250 g Kekse (Oreo oder Amaretti )
 100 g Rhabarber Curd selbstgemacht

Zubereitung
1

Die Erdbeeren werden gewaschen, von dem Grün befreit und klein geschnitten. Danach wird die Sahne steif aufgeschlagen. Für den Crunch kommen Kekse mit in das Parfait. Je nachdem welche Kekse ihr gerne mögt, könnt ihr diese dann grob hacken und erst einmal zur Seite stellen.

2

Nun wird das Parfait angerührt. Das Rezept zur Vanillesoße ist auch hier auf dem Blog, den Link findest du oben im Text. Da wir die Vanillesoße ja schon fertig haben, muss auch nichts mehr über einem Wasserbad mit Ei angerührt werden. Die fertige Soße kommt in eine Schüssel. Die steif geschlagene Sahne wird mit einem Gummischaber unter die Vanillesoße gehoben. Auch die Erdbeerstücke und gehackten Kekse werden mit untergehoben.

3

Nun wird die Form vorbereitet. Am einfachsten klappt es mit einer ganz normalen Kasten-Kuchenform oder auch mit einer Auflaufform aus Glas. Damit sich das Parfait später einfacher aus der Form wieder herauslöst, kleide ich das ganze jetzt mit zurechtgeschnittenen Gefrierbeutel aus. Das ganze geht auch mit Frischhaltefolie. Die ist in der regel aber sehr dünn und reist leichter, daher bevorzuge ich in diesem Fall eher die Gefrierbeutel. Das Parfait wird indessen schichtweise in die Form gegossen, zwischen den Schichten kommt dann kleckerweise von dem selbst gemachten Rabarbercurd. Das Rezept für das Curd findest du auch hier auf dem Blog, der Link ist oben im Text. Nachdem die Form gefüllt ist, kommt sie ab in den Gefrierschrank, am besten über Nacht.

4

Durch die Gefrierbeutel lässt sich das Parfait im gefrorenen Zustand leicht aus der Form heben. So könnt ihr es auf einer Platte hübsch, anrichten, mit frischen Früchten und etwas Sahne noch dekorieren. Vor dem Anschneiden etwas antauen lassen, so geht es leichter mit dem Abschneiden der Parfait Scheiben.


 

Ingredients

Zutaten für 1,5L Parfeit
 500 ml Vanillesoße Selbstgemacht
 500 g Sahne
 500 g frische Erdbeeren
 250 g Kekse (Oreo oder Amaretti )
 100 g Rhabarber Curd selbstgemacht

Directions

Zubereitung
1

Die Erdbeeren werden gewaschen, von dem Grün befreit und klein geschnitten. Danach wird die Sahne steif aufgeschlagen. Für den Crunch kommen Kekse mit in das Parfait. Je nachdem welche Kekse ihr gerne mögt, könnt ihr diese dann grob hacken und erst einmal zur Seite stellen.

2

Nun wird das Parfait angerührt. Das Rezept zur Vanillesoße ist auch hier auf dem Blog, den Link findest du oben im Text. Da wir die Vanillesoße ja schon fertig haben, muss auch nichts mehr über einem Wasserbad mit Ei angerührt werden. Die fertige Soße kommt in eine Schüssel. Die steif geschlagene Sahne wird mit einem Gummischaber unter die Vanillesoße gehoben. Auch die Erdbeerstücke und gehackten Kekse werden mit untergehoben.

3

Nun wird die Form vorbereitet. Am einfachsten klappt es mit einer ganz normalen Kasten-Kuchenform oder auch mit einer Auflaufform aus Glas. Damit sich das Parfait später einfacher aus der Form wieder herauslöst, kleide ich das ganze jetzt mit zurechtgeschnittenen Gefrierbeutel aus. Das ganze geht auch mit Frischhaltefolie. Die ist in der regel aber sehr dünn und reist leichter, daher bevorzuge ich in diesem Fall eher die Gefrierbeutel. Das Parfait wird indessen schichtweise in die Form gegossen, zwischen den Schichten kommt dann kleckerweise von dem selbst gemachten Rabarbercurd. Das Rezept für das Curd findest du auch hier auf dem Blog, der Link ist oben im Text. Nachdem die Form gefüllt ist, kommt sie ab in den Gefrierschrank, am besten über Nacht.

4

Durch die Gefrierbeutel lässt sich das Parfait im gefrorenen Zustand leicht aus der Form heben. So könnt ihr es auf einer Platte hübsch, anrichten, mit frischen Früchten und etwas Sahne noch dekorieren. Vor dem Anschneiden etwas antauen lassen, so geht es leichter mit dem Abschneiden der Parfait Scheiben.

Vanille Erdbeer-Parfait

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Macht ihr auch manchmal euer Eis selber oder greift ihr lieber schnell zu gekauftem Eis?  Probiert das Vanille Erdbeer-Parfait unbedingt mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu.  Hoffentlich gefällt euch das feine cremige Vanille-Erdbeer-Parfait, ich freue mich auf eure Kommentare.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.184, Heute: 1)

Mache es 3 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert