Weihnachtliche Mini Törtchen

Video zum Artikel

Diese super süßes Weihnachtliche Mini Törtchen eigen sich super als Geschenk. Wenn eine große Torte zu viel ist ist das genau das richtige. Und mit den Weihnachtlichen Super Streuseln sind sie auf jedenfall ein richtiger hinkucker.

Sucht ihr noch mehr Weihnachtliche Ideen dann schau einfach mal in der Kategorie „Weihnachten“ vorbei.

 


Rezept: Weihnachtliche Mini Törtchen

AuthorYvonneCategoryKuchen / TortenDifficultyIntermediate

Yields1 Serving
Prep Time1 hr 10 minsCook Time40 minsTotal Time1 hr 50 mins

Für den Kuchen
 6 sticks Eier
 500 g Mehl
 180 g Zucker
 2 tsp Backpulver
 1 Tonkabohne
Für die Gnache
 200 g Sahne
 400 g Bitter Schokolade
Für die Mützen
 2 tbsp Wasser
 100 g Marshmallows
 250 g Schoko Crispis
Für die Buttercreme
 300 g Zucker
 100 ml Wasser
 500 g Butter
 5 Eier
 1 pinch Salz
 2 tsp Vanillen extrakt

Die Mützen
1

Die Marshmallows werden zusammen mit dem Wasser über einem Wasserbad geschmolzen.

2

Danach kommen die Schoko Crhispis dazu und werden zügig untergerührt.

3

Um die Masse gut in die gewünschte Form zu bekommen sollte man sich vorher die Hände mit etwas Kokosfett einreiben. So klebt die Masse nicht zu sehr an den Händen. Zum formen die Masse ganz fest in die richtige Form drücken so wie man sie haben möchte. Danach die Form auf eine mit Kokosfett eingeriebenen Fläche stellen und trocknen lassen. Je nach dem wie groß die Form ist kann das ein bis drei Tage dauern.

Die Ganache
4

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an.

5

Nachdem die Ganache die richtige Konsistenz erreicht hat können auch schon die Crisp Mützen damit eingestrichen werden. Zuerst kommt ein dünne schicht darauf die dann erst mal fest werden muss. Am schnellsten geht das im Kühlschrank. Danach kommt die zweite Schicht Ganache darüber die mit Hilfe einer beisamen Teigkarte oder mit ein Stück Tortenpappe galt gestrichen wird. Auch das muss erst mal fest werden.

Der Kuchen
6

Die Eier mit dem Zucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und die Flüssigkeit nach Wunsch dazugeben. Tonkabohne in den Teig reiben und verrühren
Danach die Trocken Zutaten (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat. Für die Schokoladige Variante einfach 50 g Mehl durch 50 g Backkakao Ersätzen. Den Teig nun in zwei Postionen aufteilen und mit Lebensmittel Farben einfärben.

7

Die Teige dann getrennt backen. Den fertig Teig in eine mit Backpapier ausgekleidetes Backblech mit Rahmen abfüllen. Nun wird der Kuchen bei 160-170 C° ca 30-40 Min gebacken.

8

Nach dem backen den Kuchen vollständig abkühlen lassen. Erst wenn er wirklich abgekühlt ist kann der Kuchen mit den Formen ausgestochen werden. Die Größe ist euch überlassen je nach dem wie groß eure Törtchen eben werden sollen.

Die Buttercreme
9

100g Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zu einem Zuckersirup bis 117/118° aufkochen. In der Zwischenzeit in einer sauberen und fettfreien Schüssel die Erweise mit dem Salz geben und kurz anschlagen. Danach den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Nicht alles auf einmal rein schütten wirklich langsam dazugeben. Nun das Eiweise mit dem Zucker steif aufschlagen. Das kann ruhig so 4-5 Min lang aufgeschlagen werden. Sobald der Zuckersirup die Temperatur erreicht hat, lässt du ihn unter ständigem Rühren langsam in einem dünnen Strahl zu dem steifen Eiweißein fließen. Die Meringue Buttercreme muss nun vollständig kalt schlagen, das kann schon bis zu 20-30 Minuten dauern. Also habe Geduld. Es ist wichtig das die Masse Zimmertemperatur bekommt und nicht mehr warm ist. Bei zu warmer Temperatur würde die Butter schmelzen und ihr hättet eine flüssige Buttercreme. Die butter gebt ihr am besten in kleine Portionen dazu nicht alles auf einmal. immer Stück für Stück etwas butter dazu bis alles verbraucht ist. Nun die Buttercreme so lange schalgen bis sie ein schöne Cremige Konsistenz erreicht hat. Sollte die Buttercreme ausflocken, sobald die Butter dazu gegeben wird, einfach weiter schlagen, die Massen verbinden sich wieder, habt etwas Geduld.
Sollte die Buttercreme flüssig sein, war die Meringue Masse noch zu warm, als die Butter dazu kam. Hier einfach die Küchenmaschine ausstellen, die Buttercreme weiter auskühlen lassen und anschließend nochmal aufschlagen.

10

Die Buttercreme wird dann in einen Spritzbeutel umgefüllt. Nun werden die Törtchen gefüllt und gestapelt. Zuerst gebt ihr eine dünne Schicht der Buttercreme auf die Törchen und verstreiche diese. Dann kommt ein Ring aus Buttercreme darauf dort hinein könnt ihr eine Füllung eurer Wahl hinein geben. Ich habe hier aus Orangensaft und Gelatine einen Fruchtspiegel angerührt der allerdings noch Flüssig ist. Den fülle ich nun in den Buttercreme Ring ein und decke es mit einem weitern Boden ab. Im Kühlschrank wird der Fruchtspigel dann fest.

11

Nach dem die Törtchen fertig gestapelt sind werden sie auch von außen dünn mit der Buttercreme eingestrichen. Das dient erst einmal zu Krümelbindung. So sollten sie dann für gute zwei Stunden in den Kühlschrank. Sobald die Buttercreme fest ist kommt eine zweite Schicht Buttercreme darauf die mit Hilfe einer Teilkarte glatt gestrichen wird.

12

Solange die äußer Buttercreme noch nicht fest ist können die Streusel um das Törtchen gestreut werden. Dabei am besten ein Schlüsselchen unterstellen um die herunterfallenden Streusel aufzufangen. Mit dem Teelöffel die Super Streusel leicht andrücken.

13

Nun kommt Oberhalb und Unterhalb Buttercreme um das Törtchen. Die Buttercreme könnt ihr vorher mit Lebensmitte Pasten Farben einfärben.

14

Mit einer Teigkarte die Creme glatt verstreichen. Dabei darauf achten das man nicht alle Streusel bedeckt denn die wollen ja gesehen werden. Nun muss auch die Buttercreme fest werden dafür stellt ihr die Törtchen wieder für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank.

15

Sobald die Faultline Cakes fest geworden sind können sie mit einem dünnen Pinsel bemalt werden. Hier eignen sich Pasten Metalligfarben gut. Je nach Art der Streusel habe ich nun Silber oder Gold genommen und die Fault Line also die Kanten damit nachgefahren.

Deko
16

An Deko könnt ihr frei entschieden wie eure kleine Törtchen aussehn sollen. In meinem Fall habe ich blauen Fondant genommen und mit Hilfe von Ausstechen lauter verschieden große Schneeflocken ausgestochen. Die sollten dann einige Stunden Trocknen so werden sie stabiler. Danach könnt ihr sie noch mit Glitzer-Puder hübsch machen. Um sie später auf die Törtchen zu stecken habe ich Draht genommen und ihn in verschiedenen längen in die Schneeflocken gesteckt.

17

Die Mützen könnt ihr auch mit Fondant nach eurem Geschmack dekorieren.

18

Für die Kordel habe ich rot und weißen Fondant mit einander verzwierbelt und so immer dünner ausgerollt.

19

Die einzelnen Deko Element können dann mit etwas Zuckerkleber festgeklebt werden.

20

Für die Pluschigen Franseln habe ich mit einer Spitzen Scheren lauter zacken in den Weißen teil des Fondants hin eingeschnitten.

21

Nun müssen die Dekoelemente nur noch an die Törtchen. Dazu könnt ihr die Reste der Buttercreme als Tupfen oben drauf spritzen.

22

Danach einfach die Schneeflocken auf die Törtchen stecken.

23

Auch die Mützchen werden einfach auf die Törtchen gestellt. bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.


 

Ingredients

Für den Kuchen
 6 sticks Eier
 500 g Mehl
 180 g Zucker
 2 tsp Backpulver
 1 Tonkabohne
Für die Gnache
 200 g Sahne
 400 g Bitter Schokolade
Für die Mützen
 2 tbsp Wasser
 100 g Marshmallows
 250 g Schoko Crispis
Für die Buttercreme
 300 g Zucker
 100 ml Wasser
 500 g Butter
 5 Eier
 1 pinch Salz
 2 tsp Vanillen extrakt

Directions

Die Mützen
1

Die Marshmallows werden zusammen mit dem Wasser über einem Wasserbad geschmolzen.

2

Danach kommen die Schoko Crhispis dazu und werden zügig untergerührt.

3

Um die Masse gut in die gewünschte Form zu bekommen sollte man sich vorher die Hände mit etwas Kokosfett einreiben. So klebt die Masse nicht zu sehr an den Händen. Zum formen die Masse ganz fest in die richtige Form drücken so wie man sie haben möchte. Danach die Form auf eine mit Kokosfett eingeriebenen Fläche stellen und trocknen lassen. Je nach dem wie groß die Form ist kann das ein bis drei Tage dauern.

Die Ganache
4

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an.

5

Nachdem die Ganache die richtige Konsistenz erreicht hat können auch schon die Crisp Mützen damit eingestrichen werden. Zuerst kommt ein dünne schicht darauf die dann erst mal fest werden muss. Am schnellsten geht das im Kühlschrank. Danach kommt die zweite Schicht Ganache darüber die mit Hilfe einer beisamen Teigkarte oder mit ein Stück Tortenpappe galt gestrichen wird. Auch das muss erst mal fest werden.

Der Kuchen
6

Die Eier mit dem Zucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und die Flüssigkeit nach Wunsch dazugeben. Tonkabohne in den Teig reiben und verrühren
Danach die Trocken Zutaten (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat. Für die Schokoladige Variante einfach 50 g Mehl durch 50 g Backkakao Ersätzen. Den Teig nun in zwei Postionen aufteilen und mit Lebensmittel Farben einfärben.

7

Die Teige dann getrennt backen. Den fertig Teig in eine mit Backpapier ausgekleidetes Backblech mit Rahmen abfüllen. Nun wird der Kuchen bei 160-170 C° ca 30-40 Min gebacken.

8

Nach dem backen den Kuchen vollständig abkühlen lassen. Erst wenn er wirklich abgekühlt ist kann der Kuchen mit den Formen ausgestochen werden. Die Größe ist euch überlassen je nach dem wie groß eure Törtchen eben werden sollen.

Die Buttercreme
9

100g Zucker mit dem Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zu einem Zuckersirup bis 117/118° aufkochen. In der Zwischenzeit in einer sauberen und fettfreien Schüssel die Erweise mit dem Salz geben und kurz anschlagen. Danach den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Nicht alles auf einmal rein schütten wirklich langsam dazugeben. Nun das Eiweise mit dem Zucker steif aufschlagen. Das kann ruhig so 4-5 Min lang aufgeschlagen werden. Sobald der Zuckersirup die Temperatur erreicht hat, lässt du ihn unter ständigem Rühren langsam in einem dünnen Strahl zu dem steifen Eiweißein fließen. Die Meringue Buttercreme muss nun vollständig kalt schlagen, das kann schon bis zu 20-30 Minuten dauern. Also habe Geduld. Es ist wichtig das die Masse Zimmertemperatur bekommt und nicht mehr warm ist. Bei zu warmer Temperatur würde die Butter schmelzen und ihr hättet eine flüssige Buttercreme. Die butter gebt ihr am besten in kleine Portionen dazu nicht alles auf einmal. immer Stück für Stück etwas butter dazu bis alles verbraucht ist. Nun die Buttercreme so lange schalgen bis sie ein schöne Cremige Konsistenz erreicht hat. Sollte die Buttercreme ausflocken, sobald die Butter dazu gegeben wird, einfach weiter schlagen, die Massen verbinden sich wieder, habt etwas Geduld.
Sollte die Buttercreme flüssig sein, war die Meringue Masse noch zu warm, als die Butter dazu kam. Hier einfach die Küchenmaschine ausstellen, die Buttercreme weiter auskühlen lassen und anschließend nochmal aufschlagen.

10

Die Buttercreme wird dann in einen Spritzbeutel umgefüllt. Nun werden die Törtchen gefüllt und gestapelt. Zuerst gebt ihr eine dünne Schicht der Buttercreme auf die Törchen und verstreiche diese. Dann kommt ein Ring aus Buttercreme darauf dort hinein könnt ihr eine Füllung eurer Wahl hinein geben. Ich habe hier aus Orangensaft und Gelatine einen Fruchtspiegel angerührt der allerdings noch Flüssig ist. Den fülle ich nun in den Buttercreme Ring ein und decke es mit einem weitern Boden ab. Im Kühlschrank wird der Fruchtspigel dann fest.

11

Nach dem die Törtchen fertig gestapelt sind werden sie auch von außen dünn mit der Buttercreme eingestrichen. Das dient erst einmal zu Krümelbindung. So sollten sie dann für gute zwei Stunden in den Kühlschrank. Sobald die Buttercreme fest ist kommt eine zweite Schicht Buttercreme darauf die mit Hilfe einer Teilkarte glatt gestrichen wird.

12

Solange die äußer Buttercreme noch nicht fest ist können die Streusel um das Törtchen gestreut werden. Dabei am besten ein Schlüsselchen unterstellen um die herunterfallenden Streusel aufzufangen. Mit dem Teelöffel die Super Streusel leicht andrücken.

13

Nun kommt Oberhalb und Unterhalb Buttercreme um das Törtchen. Die Buttercreme könnt ihr vorher mit Lebensmitte Pasten Farben einfärben.

14

Mit einer Teigkarte die Creme glatt verstreichen. Dabei darauf achten das man nicht alle Streusel bedeckt denn die wollen ja gesehen werden. Nun muss auch die Buttercreme fest werden dafür stellt ihr die Törtchen wieder für ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank.

15

Sobald die Faultline Cakes fest geworden sind können sie mit einem dünnen Pinsel bemalt werden. Hier eignen sich Pasten Metalligfarben gut. Je nach Art der Streusel habe ich nun Silber oder Gold genommen und die Fault Line also die Kanten damit nachgefahren.

Deko
16

An Deko könnt ihr frei entschieden wie eure kleine Törtchen aussehn sollen. In meinem Fall habe ich blauen Fondant genommen und mit Hilfe von Ausstechen lauter verschieden große Schneeflocken ausgestochen. Die sollten dann einige Stunden Trocknen so werden sie stabiler. Danach könnt ihr sie noch mit Glitzer-Puder hübsch machen. Um sie später auf die Törtchen zu stecken habe ich Draht genommen und ihn in verschiedenen längen in die Schneeflocken gesteckt.

17

Die Mützen könnt ihr auch mit Fondant nach eurem Geschmack dekorieren.

18

Für die Kordel habe ich rot und weißen Fondant mit einander verzwierbelt und so immer dünner ausgerollt.

19

Die einzelnen Deko Element können dann mit etwas Zuckerkleber festgeklebt werden.

20

Für die Pluschigen Franseln habe ich mit einer Spitzen Scheren lauter zacken in den Weißen teil des Fondants hin eingeschnitten.

21

Nun müssen die Dekoelemente nur noch an die Törtchen. Dazu könnt ihr die Reste der Buttercreme als Tupfen oben drauf spritzen.

22

Danach einfach die Schneeflocken auf die Törtchen stecken.

23

Auch die Mützchen werden einfach auf die Törtchen gestellt. bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.

Weihnachtliche Mini Törtchen

Ich hoffe das Rezept der Weihnachtlichen Mini Törtchen hat euch gefallen . Hier findest du das passende Rezept Video auf meinem YouTube Kanal Lieblingsgeschmack .

Einen Guten Apetitt  ❤️
Ich hoffe, Euch hat das Rezept gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 725, Heute: 5)

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dann mache es 5 Anderen nach und zeige es weiter...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.