Bärlauch Quark Knödel

Video zum Artikel

Es gibt einfach zu wenig gute Bärlauch Rezepte, deswegen gibt es die nun bei mir. In diesem Beitrag geht es um lecker Herzhafte Bärlauch-Quark Knödel. Wenn ihr noch mehr Rezepte mit Bärlauch sehen möchtet, dann klickt einfach mal hier auf Bärlauch dort findet ihr noch weiter Rezepte. Jedes Jahr gehen wir im Wald diese köstlichen Bärlauchblätter sammeln, um daraus sehr köstliche Gerichte zu kochen. Viele habe schon von Bärlauch gehört, es aber noch nie groß in der Küche verwendet. Dabei kann man den Bärlauch so vielseitig verwenden. In Kräuterbutter als Pesto oder einfach nur als Aufstrich. Aber auch kochen kann man mit den Blättern super. Daher werden wir heute ein paar lecker Knödel damit machen. Habt ihr denn auch schon lecker Rezept mit Bärlauch gemacht? Wenn ihr tolle Ideen für lecker Bärlauch Rezept habt, dann schreibt sie mir gerne, ich würde sie alle gerne mal ausprobieren.

Jedes Jahr Ende April wachsen bei uns im Wald die nach Knoblauch riechenden Blätter. Solange die Blätter noch nicht blühen, sind die Blätter am intensivsten vom Geschmack. Doch auch die Knospen und Blüten kann man verwenden. Doch wieso heißt der Bärlauch eigentlich Bärlauch, er sieht doch gar nicht aus wie Lauch oder Poree. Eine Theorie besagt, dass er Bärenstark machen soll und daher seien Namen hat. Andere sagen, dass die Bären, sobald sie aus dem Winterschlaf erwachen, sehr gerne diese Kräuter fressen und die so stakt macht. Bären sind tatsächlich Allesfresser und Kräuter stehen ebenso auf ihrem Speiseplan wie Früchte und Fisch. Wie dieses Waldkraut nun wirklich zu seinem Namen gekommen ist, ist nicht bewiesen. Doch eines steht fest, Bärlauch ist eine gute Sache und wird bereist lange in der Medizin eingesetzt. Bärlauch soll gegen hohen Blutdruck helfen, Darmbeschwerden lindern und sogar gegen Müdigkeit helfen. Doch ist er in den Jahrhundert etwas in Vergessenheit geraten und gewinnt nur langsam wieder an Aufmerksamkeit. Wir sollten also viel mehr Bärlauch essen und ihn wieder mit in den Speiseplan aufnehmen.

 


Rezept: Bärlauch Quark Knödel

AuthorYvonneCategoryHauptgerichteDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time5 minsCook Time20 minsTotal Time25 mins

_Zutaten für ca. 12 Knödel
 100 g Bärlauche
 500 g Quark
 200 g Paniermehl
 50 g Hartweizen Grieß
 4 Eier (M)
 1 große Zwiebel
 Salz, Pfeffer, Muskat
 etwas Butter

Zubereitung
1

Die Bärlauchblätter sollten gewaschen und trocken getupft werden bevor sie dann fein gehackt werden. Die gehackten Bärlachblätter kommen dann in eine große Schüssel. Auch die Zwiebeln werden nach dem Schälen fein gewürfelt oder gehackt.

2

Die Zwiebeln werden in einer Pfanne mit ein wenig Butter angebraten. Danach sollten sie etwas auskühlen.

3

Nun kommt in die Schüssel vom Bärlauch auch die gebratenen Zwiebeln und Quark. Alles wird gut miteinander vermengt. Nach und nach kommen dann auch die Eier mit dazu und werden gründlich mit eingerührt. Auch das Paniermehl und Grieß wird mit eingerührt.

4

Danach wird der Teig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. Die Schüssel wird mit Folie oder einem passenden Deckel abgedeckt und für gut 30 Min. in den Kühlschrank gestellt. In der Ruhe Zeit saugt das Paniermehl und Grieß noch etwas Feuchtigkeit auf so das der Teig fester wird. Sollte er euch dann trotzdem zu weich zum formen sein gebt einfach noch etwas Paniermehl dazu.

5

Nach der Kühlzeit können nun die Knödel geformt werden. Von der Größe her müsst ihr selbst Entschieden wie ihr sei haben möchtet. In meinem Fall habe ich etwas einen Esslöffel voll genommen. Für Klöschien in der Suppe würde ich die Teelöffel groß machen.

6

In kochndem Salzwasser werden die Knödel nun je nach Größe 10-15 Min bei mittlerer hitze gekocht. Die Kochzeit Variiert natürlich je nach grüße der Klödel.

7

Sobald sie eine weile Oben schwimmen sind die Knödel fertig und ihr könnt sie mit einer Schaumkelle herausnehmen. Ihr könnt sie als Beilage oder auch als Hauptgang essen die machen ganz schön Satt. Einfach einen Salat dazu das reicht und schon. Aber auch in einer Suppe schmecken sie Prima.


 

Ingredients

_Zutaten für ca. 12 Knödel
 100 g Bärlauche
 500 g Quark
 200 g Paniermehl
 50 g Hartweizen Grieß
 4 Eier (M)
 1 große Zwiebel
 Salz, Pfeffer, Muskat
 etwas Butter

Directions

Zubereitung
1

Die Bärlauchblätter sollten gewaschen und trocken getupft werden bevor sie dann fein gehackt werden. Die gehackten Bärlachblätter kommen dann in eine große Schüssel. Auch die Zwiebeln werden nach dem Schälen fein gewürfelt oder gehackt.

2

Die Zwiebeln werden in einer Pfanne mit ein wenig Butter angebraten. Danach sollten sie etwas auskühlen.

3

Nun kommt in die Schüssel vom Bärlauch auch die gebratenen Zwiebeln und Quark. Alles wird gut miteinander vermengt. Nach und nach kommen dann auch die Eier mit dazu und werden gründlich mit eingerührt. Auch das Paniermehl und Grieß wird mit eingerührt.

4

Danach wird der Teig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. Die Schüssel wird mit Folie oder einem passenden Deckel abgedeckt und für gut 30 Min. in den Kühlschrank gestellt. In der Ruhe Zeit saugt das Paniermehl und Grieß noch etwas Feuchtigkeit auf so das der Teig fester wird. Sollte er euch dann trotzdem zu weich zum formen sein gebt einfach noch etwas Paniermehl dazu.

5

Nach der Kühlzeit können nun die Knödel geformt werden. Von der Größe her müsst ihr selbst Entschieden wie ihr sei haben möchtet. In meinem Fall habe ich etwas einen Esslöffel voll genommen. Für Klöschien in der Suppe würde ich die Teelöffel groß machen.

6

In kochndem Salzwasser werden die Knödel nun je nach Größe 10-15 Min bei mittlerer hitze gekocht. Die Kochzeit Variiert natürlich je nach grüße der Klödel.

7

Sobald sie eine weile Oben schwimmen sind die Knödel fertig und ihr könnt sie mit einer Schaumkelle herausnehmen. Ihr könnt sie als Beilage oder auch als Hauptgang essen die machen ganz schön Satt. Einfach einen Salat dazu das reicht und schon. Aber auch in einer Suppe schmecken sie Prima.

Bärlauch Quark Knödel

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Ich hoffe euch haben die leckeren Herzhaften Bärlauch Quark Knödel gefallen.

Einen guten Appetit und ein tolles Osterfest
Ich hoffe, Euch hat das Rezept gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 26.777, Heute: 9)

Mache es 3302 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert