Karotten Haus Torte

Video zum Artikel

Ostern ist eine tolle Gelegenheit wieder eine Motivtorte zu backen. Und genau das habe ich gemacht. Passend zu Ostern gibt es eine Karotten Haus Torte. Gerade mit Kindern macht Ostern besonders viel Spaß. Kinder sind unheimlich kreativ und gerade zu Ostern wo sowieso alles wunderbar bunt ist blühen sie noch mal richtig auf. Eier bemalen Plätzchen backen oder eben lecker Torten und Muffins. Wenn ihr noch etwas Inspiration zu Ostern sucht dann schaut auch gerne mal hier in meine „Oster“ Kategorie.

 


Rezept: Karotten Haus Torte

AuthorYvonneCategoryMotivtortenDifficultyIntermediate

Yields1 Serving
Prep Time40 minsCook Time1 hrTotal Time1 hr 40 mins

Schoko Kuchen 2x backen
 6 Eier
 350 g Mehl
 200 g Zucker
 300 ml Öl
 300 ml Milch
 100 gemahlen Mandeln
 50 g Backkakao
Ganache
 600 g Schokolade
 300 g Sahne
Füllung Creme
 500 g Quark
 200 g Sahne
 50 g Puderzucker
 300 g Erdbeeren

Kuchenböden backen
1

Die Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und die Flüssigkeit nach Wunsch dazugeben.
Danach die Trocken Zutaten (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat. Den fertig Teig in eine mit Backpapier ausgekleideten Springform 22er abfüllen. Dann lasst den Teig in der Form 10 Min ruhen. Nun wird der Wunderkuchen bei 160-170 C° ca 55-60 Min gebacken. Ob der Kuchen durch ist könnt ihr ganz leicht mit der Stäbchienprobe feststellen. Dazu braucht ihr ein Holzspieß oder Zahnstocher steckt in in die Mitte des Kuchens und wenn kein Teig daran kleben bleibt ist der Wunderkuchen durch gebacken. Sollte noch Teig daran kleben dann muss er noch ein Weilchen in den Ofen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist löst ihr vorsichtig die Form und lasst den Kuchen auf einem Abkühlgitter vollständig auskühlen.

Füllung
2

Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Sahen wird steig geschlagen. In einer Schüssel Quark mit dem Puderzucker glatt rühren, danach die Sahen unterheben. Nun auch die Erdbeerestückchen unterheben.

Ganache am besten bereitet ihr die paar Stunden vorher vor
3

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein Sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an. An warmen Tagen kann sie kurz vor der Verwendung für paar Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. Dabei ist aber darauf zu achten, dass sie nicht zu fest wird, da sie sich ansonsten schwer verstreichen lässt. Die Ganache ist im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar. Man kann sie aber auch einfrieren und bei Bedarf bei Zimmertemperatur auftauen.

Torte füllen, stapeln und dekorieren
4

Nachdem die Tortenböden ausgekühlt sind werden sie zurecht geschnitten, erst in die einzelnen Böden und danach werden sie übereinander gestapelt und in Möhren Form geschnitten. Also nach unten hin wird die Torte immer etwas dünner. Dabei den Abschnitt aufheben da wir ihn nachher noch benötigen. Nun kann die Torte gefüllt werden. Zum tränken der Böden verwende ich etwas Apfelsaft, ihr könnt natürlich auch Leuterzucker oder Liköre verwenden wie ihr das möchtet. Damit die Quarkcreme nicht mit dem Fondant in Berührung kommt Spritze ich mit Hilfe des Spritzbeutels einen Ring aus Ganache auf den Tortenboden. Denn die Quarkcreme würde den Fondant sonst zum schmelzen bringen und das wollen wir ja nicht. Beim Stapeln darauf achten das wir die Möhre zuerst falsch herum Füllen und Stapeln. Also mit den großen Böden beginnen und nach oben hin schmaler werden.

5

Nachdem die Torte nun fertig gestapelt ist wird sie von außen komplett mit der Ganache eingestrichen. Damit euch die Einzelnen Böden nicht auseinander rutschen könnt ihr sie mit Stützrörchen oder einfachen Holzspießen stabilisieren. So wandert die Torte nun für gute 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank. Nach der Kühlung wird die Torte umgedreht so das sie von nun an richtig herum steht. In der Mitte sollte ein Holzspieß stehen bleiben da wir ihn später sowieso noch benötigen.

6

Nun kommt der Abschnitt zum Einsatz. Nehmt euch ein wenig weg denn wir benötigen auch etwas für die Deko. Den Rest könnt ihr ganz einfach mit den Händen zerbröseln und mit etwas Ganache zu einer formbaren Cakepopmasse verkneten. Die wird nun auf die Torte gegeben und zu einer Kuppel geformt. Die ganze Torte wird nun auch ein zweites mal mit der Ganache eingestrichen und wieder für gut 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

7

In der Zwischenzeit kann das Cakebord schon mal eingedeckt werden. In diesem Fall benötigen wir grünen Fondant der das Gras dartellen soll. Den Fondant erst einmal gut weich knetet und dann auf etwas Bäckerstärke ausrollen. Damit der Fondant besser am Cakebord hält pinsel ich das Cakebord dünn mit etwas Wasser ein. Nun rollt ihr euren ausgerollten Fondant darüber und rückt alles schön fest. Den Überstand könnt ihr mit einem Messer abschneiden.

8

Für die Torte benötigen wir orangefarbenen Fondant den ihr euch ganz einfach mit einem Teil rot und zwei Teilen gelb zusammen mischen könnt. Auch der wird auf Bäckerstärke ausgerollt. Gebt ihn über eure Torte und streicht den Fondant möglichst Faltenfrei an die Torte. Alles schön glatt streichen und den Überstand abschneiden.

9

Mit etwas Ganache könnt ihr nun die Torte auf das Cakebod kleben. Wenn ihr noch etwas Ganache übrig habt dann könnt ihr auch den unteren Rand der Torte und des Cakebord damit einpinseln und die restlichen Kuchen krümel daran kleben. So sieht es aus als ob die Torte gerade aus dem Boden heranwächst. Mit Hilfe von Modelliertools drücke ich in de Fondant das Typische Möhren muster hinein.

10

Aus weißem Fondant und einem Prägetool mit Holzoptik werden nun die Zaunlatten so wie die Haustür geformt. Auch Fenster dürfen nicht fehlen die werden mit Hilfe von Gläsern ausgestochen und ebenfalls angeklebt. auch das Grünzeug an der Möhre gehört dazu und wird aus grünem Fondant geformt. Das könnt ihr dann am besten auch schon mal ein oder zwei Tage vorher vorbereiten so das es schon mal trocknen kann. Danach wird eis einfach auf den Holzspieß auf die Torte gesteckt.

11

Alle Elemente werden dann mit Zuckerkleber an die Torte geklebt. Aus weiß und Schwarzem Fondant wird ein marmoriertes graus gemischt und in kleine Kugeln geformt. Vor der Tür wird der Weg mit etwas Zuckerkleber bepinselt und die Kugeln darauf flach gedrückt. Mit Hilfe von Ausstechern werden dann noch ein paar Blümchen und Schmetterlinge ausgestochen und fest geklebt. Mit dem restlichen grünen Fondant wir auch eine Kletterpflanze geformt.

12

Natürlich könnt ihr euer Karotten Haus auch ganz anders gestalten. Das bleibt eurer Kreativität überlassen. Zum Schluss fehlen noch die kleinen Bewohner, die könnt ihr auch gerne aus Fondant oder Marzipan modellieren oder ihr nehmt so wie ich hier kleine Figuren und stellt sie auf euer Cakebord.


 

Ingredients

Schoko Kuchen 2x backen
 6 Eier
 350 g Mehl
 200 g Zucker
 300 ml Öl
 300 ml Milch
 100 gemahlen Mandeln
 50 g Backkakao
Ganache
 600 g Schokolade
 300 g Sahne
Füllung Creme
 500 g Quark
 200 g Sahne
 50 g Puderzucker
 300 g Erdbeeren

Directions

Kuchenböden backen
1

Die Eier mit dem Zucker und Vanillinzucker Schaumig schlagen bis die Masse sich etwa verdreifacht hat. Dann das Öl und die Flüssigkeit nach Wunsch dazugeben.
Danach die Trocken Zutaten (Gesiebt) dazugeben bis sich alles schön verbunden hat. Den fertig Teig in eine mit Backpapier ausgekleideten Springform 22er abfüllen. Dann lasst den Teig in der Form 10 Min ruhen. Nun wird der Wunderkuchen bei 160-170 C° ca 55-60 Min gebacken. Ob der Kuchen durch ist könnt ihr ganz leicht mit der Stäbchienprobe feststellen. Dazu braucht ihr ein Holzspieß oder Zahnstocher steckt in in die Mitte des Kuchens und wenn kein Teig daran kleben bleibt ist der Wunderkuchen durch gebacken. Sollte noch Teig daran kleben dann muss er noch ein Weilchen in den Ofen. Sobald der Kuchen fertig gebacken ist löst ihr vorsichtig die Form und lasst den Kuchen auf einem Abkühlgitter vollständig auskühlen.

Füllung
2

Die Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Sahen wird steig geschlagen. In einer Schüssel Quark mit dem Puderzucker glatt rühren, danach die Sahen unterheben. Nun auch die Erdbeerestückchen unterheben.

Ganache am besten bereitet ihr die paar Stunden vorher vor
3

Schokolade in kleine Stücke brechen oder klein hacken. Sahne in einem Topf geben und aufkochen lassen, anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Um Klümpchen vorzubeugen, kann nun auch die Ganache noch mal mit einem Mixstab püriert werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte kann die Ganache auch noch durch ein Sieb streichen. Nun die Ganache umfüllen und abgedeckt bei Zimmertemperatur oder in einem kühlen Raum (15-18 °C) lagern. Die Ganache sollte von der Konsistenz her streichfähig sein. In etwa so wie Nutella. In der Real ist das so nach ca. 6 Stunden der Fall. Kommt immer auf die jeweilige Zimmertemperatur an. An warmen Tagen kann sie kurz vor der Verwendung für paar Minuten in den Kühlschrank gestellt werden. Dabei ist aber darauf zu achten, dass sie nicht zu fest wird, da sie sich ansonsten schwer verstreichen lässt. Die Ganache ist im Kühlschrank bis zu 2 Wochen haltbar. Man kann sie aber auch einfrieren und bei Bedarf bei Zimmertemperatur auftauen.

Torte füllen, stapeln und dekorieren
4

Nachdem die Tortenböden ausgekühlt sind werden sie zurecht geschnitten, erst in die einzelnen Böden und danach werden sie übereinander gestapelt und in Möhren Form geschnitten. Also nach unten hin wird die Torte immer etwas dünner. Dabei den Abschnitt aufheben da wir ihn nachher noch benötigen. Nun kann die Torte gefüllt werden. Zum tränken der Böden verwende ich etwas Apfelsaft, ihr könnt natürlich auch Leuterzucker oder Liköre verwenden wie ihr das möchtet. Damit die Quarkcreme nicht mit dem Fondant in Berührung kommt Spritze ich mit Hilfe des Spritzbeutels einen Ring aus Ganache auf den Tortenboden. Denn die Quarkcreme würde den Fondant sonst zum schmelzen bringen und das wollen wir ja nicht. Beim Stapeln darauf achten das wir die Möhre zuerst falsch herum Füllen und Stapeln. Also mit den großen Böden beginnen und nach oben hin schmaler werden.

5

Nachdem die Torte nun fertig gestapelt ist wird sie von außen komplett mit der Ganache eingestrichen. Damit euch die Einzelnen Böden nicht auseinander rutschen könnt ihr sie mit Stützrörchen oder einfachen Holzspießen stabilisieren. So wandert die Torte nun für gute 4 bis 5 Stunden in den Kühlschrank. Nach der Kühlung wird die Torte umgedreht so das sie von nun an richtig herum steht. In der Mitte sollte ein Holzspieß stehen bleiben da wir ihn später sowieso noch benötigen.

6

Nun kommt der Abschnitt zum Einsatz. Nehmt euch ein wenig weg denn wir benötigen auch etwas für die Deko. Den Rest könnt ihr ganz einfach mit den Händen zerbröseln und mit etwas Ganache zu einer formbaren Cakepopmasse verkneten. Die wird nun auf die Torte gegeben und zu einer Kuppel geformt. Die ganze Torte wird nun auch ein zweites mal mit der Ganache eingestrichen und wieder für gut 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

7

In der Zwischenzeit kann das Cakebord schon mal eingedeckt werden. In diesem Fall benötigen wir grünen Fondant der das Gras dartellen soll. Den Fondant erst einmal gut weich knetet und dann auf etwas Bäckerstärke ausrollen. Damit der Fondant besser am Cakebord hält pinsel ich das Cakebord dünn mit etwas Wasser ein. Nun rollt ihr euren ausgerollten Fondant darüber und rückt alles schön fest. Den Überstand könnt ihr mit einem Messer abschneiden.

8

Für die Torte benötigen wir orangefarbenen Fondant den ihr euch ganz einfach mit einem Teil rot und zwei Teilen gelb zusammen mischen könnt. Auch der wird auf Bäckerstärke ausgerollt. Gebt ihn über eure Torte und streicht den Fondant möglichst Faltenfrei an die Torte. Alles schön glatt streichen und den Überstand abschneiden.

9

Mit etwas Ganache könnt ihr nun die Torte auf das Cakebod kleben. Wenn ihr noch etwas Ganache übrig habt dann könnt ihr auch den unteren Rand der Torte und des Cakebord damit einpinseln und die restlichen Kuchen krümel daran kleben. So sieht es aus als ob die Torte gerade aus dem Boden heranwächst. Mit Hilfe von Modelliertools drücke ich in de Fondant das Typische Möhren muster hinein.

10

Aus weißem Fondant und einem Prägetool mit Holzoptik werden nun die Zaunlatten so wie die Haustür geformt. Auch Fenster dürfen nicht fehlen die werden mit Hilfe von Gläsern ausgestochen und ebenfalls angeklebt. auch das Grünzeug an der Möhre gehört dazu und wird aus grünem Fondant geformt. Das könnt ihr dann am besten auch schon mal ein oder zwei Tage vorher vorbereiten so das es schon mal trocknen kann. Danach wird eis einfach auf den Holzspieß auf die Torte gesteckt.

11

Alle Elemente werden dann mit Zuckerkleber an die Torte geklebt. Aus weiß und Schwarzem Fondant wird ein marmoriertes graus gemischt und in kleine Kugeln geformt. Vor der Tür wird der Weg mit etwas Zuckerkleber bepinselt und die Kugeln darauf flach gedrückt. Mit Hilfe von Ausstechern werden dann noch ein paar Blümchen und Schmetterlinge ausgestochen und fest geklebt. Mit dem restlichen grünen Fondant wir auch eine Kletterpflanze geformt.

12

Natürlich könnt ihr euer Karotten Haus auch ganz anders gestalten. Das bleibt eurer Kreativität überlassen. Zum Schluss fehlen noch die kleinen Bewohner, die könnt ihr auch gerne aus Fondant oder Marzipan modellieren oder ihr nehmt so wie ich hier kleine Figuren und stellt sie auf euer Cakebord.

Karotten Haus Torte

Hier kannst du dir das passende Video zur Torte ansehen. Ich hoffe euch die Karotten Haus Torte gefallen hat.

Einen Guten Apetitt und ein tolles Osterfest
Ich hoffe, Euch hat die Torte gefallen.
Wenn Ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 887, Heute: 2)

Hat Dir der Beitrag gefallen?

Dann mache es 14 Anderen nach und zeige es weiter...

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.