Holunderbeeren-Mousse

Video zum Artikel

Zu einem guten Essen gehört auch ein feiner Nachtisch. Die Nachspeise sollte allerdings nicht zu schwer im Magen liegen, daher ist etwas Fruchtiges immer ganz gut. Passend zu aktuellen Jahreszeit gibt es daher Holunderbeeren-Mousse. Jedes Jahr aufs neue freue ich mich auf die Holunder Zeit, ob in Form von Blüten oder Beeren, wir lieben beides. Wir gehen oft gemeinsam sammeln, daher ist es immer auch ein schöner Familienausflug. Allerdings müssen wir schnell sein, dass uns die Vögel nicht alle Beeren wegpicken. Je nachdem, ob es ein trockenes Jahr oder ein nasses war, fällt die Ernte mal schlechter, mal besser aus. Sobald wir eine gute Ernte haben, werden die Beeren auch sofort verarbeitet. Meine Schwiegermutter hat mir einen Ihrer Entsafter gegeben und damit geht das Entsaften, Ruck zuck. Als Erstes wird immer ein kräftiger Schluck von dem frischen Holunderbeerensaft getrunken. Gut anschließend ist der Mund zwar komplett verfärbt, aber es schmeckt super. Daher auch beim Pflücken und später beim Sortieren am besten Handschuhe und alte Kleidung anziehen, denn dieses Flecken gehen schwer aus der Kleidung wieder raus.

Aus den Beeren machen wir dann gerne Likör, Kuchen oder auch sehr lecker der Holunderbeeren Essig. Den liebe ich einfach besonders zu Salaten. Die Kinder haben sich eine Holunderbeeren-Mousse gewünscht. Nach dem ihnen der Holunderblüten-Mousse so gut geschmeckt hat, gibt es dieses Mal die beerige Variante.

 


Rezept: Holunderbeeren-Mousse

AuthorYvonneCategoryDessertDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 mins

Zutaten für 4 Desserts
 200 g Holunderbeeren
 100 Quark Magerstufe
 150 g Sahne
 1 EL Zucker
 1 El Vanilleextrakt
 1/4 Päck. Sofortgelatine oder Arger Arger

Zubereitung
1

Für das Dessert brauchen wir Holunderbeeren Saft oder Mus. Doch bevor die Beeren in den Entsafter oder unter den Mixer kommen, werden sie von den Dolden abgelöst und sortiert. Grüne oder rote Beeren sind sehr bitter und sollten daher nicht genommen werden. Die werden einfach aussortiert. Um die Beeren von den Dolden abzulösen, streicht einfach mit dem Daumen darüber, die Reifen Beeren lösen sich dann ganz leicht ab. Danach werden die Beeren gewaschen und abtropfen gelassen.

2

Um möglichst viel Saft aus den Beeren herauszubekommen gebe ich sie hier in einen Entsafter. Wer allerdings keinen Entsafter hat kann, sie mit einem Pürierstab fein pürieren, so erhaltet ihr Holunder-Mus. Wen die kleinen Kernchen nicht stören, kann das Mus auch so verwenden. Wollt ihr den Saft lieber ohne die kleinen Kernchen streicht ihr einfach das Mus durch ein Sieb oder drück es mit Hilfe eines Mulltuchs aus um die Kernchen herauszufieltern.

3

Die Sahne wird in einem separaten Gefäß steif aufgeschlagen. In eine zweite Schüssel kommt nun der Quark mit dem Vanilleextrakt und etwas Zucker und wird cremig gerührt. Der Holunder-Saft wird vorsichtig untergerührt. ACHTUNG der Saft färbt Hände und Kleidung, also Vorsicht, wenn es spritzt. Auch die Sofortgelatine wird gründlich untergerührt. Zum Schluss wird dann noch die Sahne untergehoben.

4

Die fertige Creme wird in Desserschälchen oder Gläser abgefüllt und kommt für gute vier Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank. Kurz vor dem Servieren kann man noch ein Sahne-Tupfen obendrauf geben und ein Paar der frischen Holunderbeeren darüber verteilen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Kleiner Tipp: Schmeckt auch super gefroren als Eis am Stiel. Die Creme eignet sich auch prima als Torten creme.


 

Ingredients

Zutaten für 4 Desserts
 200 g Holunderbeeren
 100 Quark Magerstufe
 150 g Sahne
 1 EL Zucker
 1 El Vanilleextrakt
 1/4 Päck. Sofortgelatine oder Arger Arger

Directions

Zubereitung
1

Für das Dessert brauchen wir Holunderbeeren Saft oder Mus. Doch bevor die Beeren in den Entsafter oder unter den Mixer kommen, werden sie von den Dolden abgelöst und sortiert. Grüne oder rote Beeren sind sehr bitter und sollten daher nicht genommen werden. Die werden einfach aussortiert. Um die Beeren von den Dolden abzulösen, streicht einfach mit dem Daumen darüber, die Reifen Beeren lösen sich dann ganz leicht ab. Danach werden die Beeren gewaschen und abtropfen gelassen.

2

Um möglichst viel Saft aus den Beeren herauszubekommen gebe ich sie hier in einen Entsafter. Wer allerdings keinen Entsafter hat kann, sie mit einem Pürierstab fein pürieren, so erhaltet ihr Holunder-Mus. Wen die kleinen Kernchen nicht stören, kann das Mus auch so verwenden. Wollt ihr den Saft lieber ohne die kleinen Kernchen streicht ihr einfach das Mus durch ein Sieb oder drück es mit Hilfe eines Mulltuchs aus um die Kernchen herauszufieltern.

3

Die Sahne wird in einem separaten Gefäß steif aufgeschlagen. In eine zweite Schüssel kommt nun der Quark mit dem Vanilleextrakt und etwas Zucker und wird cremig gerührt. Der Holunder-Saft wird vorsichtig untergerührt. ACHTUNG der Saft färbt Hände und Kleidung, also Vorsicht, wenn es spritzt. Auch die Sofortgelatine wird gründlich untergerührt. Zum Schluss wird dann noch die Sahne untergehoben.

4

Die fertige Creme wird in Desserschälchen oder Gläser abgefüllt und kommt für gute vier Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank. Kurz vor dem Servieren kann man noch ein Sahne-Tupfen obendrauf geben und ein Paar der frischen Holunderbeeren darüber verteilen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Kleiner Tipp: Schmeckt auch super gefroren als Eis am Stiel. Die Creme eignet sich auch prima als Torten creme.

Holunderbeeren-Mousse

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Welches ist denn dein absoluter Lieblingsnachtisch? Probiert einfach die Holunderbeeren-Mousse mal aus und schreibt mir eure Meinung dazu.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 1.117, Heute: 1)

Mache es 15 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert