Halloween Salat

Video zum Artikel

Bald ist Halloween, ursprünglich von den Kelten als Samhein bezeichnetes Fest, von den Iren als Halloween bezeichnet und mit den Iren nach Amerika ausgewandert und heute wieder zu uns nach Europa.  Die Gruselzeit ist besonders für Kinder etwas ganz Tolles, sie dürfen sich verkleiden und abends noch um die Häuser ziehen um Menschen zu erschrecken und süßes einzusammeln, oder Saures auszuteilen. Wobei ich sagen muss das meine Kinder bisher noch nie einen Grund hatten saures zu verteilen außer zu Hause. Doch dafür muss nicht einmal Halloween sein. Halloween war bei uns nie ein Thema, bis die Kinder da waren. Erst in den letzten Jahren ist es auch bei uns auch richtig präsent geworden. Wie ist das bei euch, feiert ihr Halloween oder eure Kinder?

Wenn man eine Halloweenparty feiert, wird sich auch beim Essen gegruselt und lauter eklig schaurige Sachen auf das Buffet aufgetischt. Die Monster Kürbisse stehen nicht nur vor der Tür, sondern auch auf dem Tisch, auch eine süße eklige Torte oder Muffins dürfen da nicht fehlen. Aber auch herzhaft darf die Hexenküche sein, daher gibt es heute bei uns total eklige Darm-Pastete mit gruseligem Halloween Salat. Doch heute zeige ich euch nur den Salt, die Darm-Pastete zeige ich euch dann im nächsten Beitrag. Noch mehr grusel Rezepte gibt es hier. Doch nun beginnen wir mit den grusel Rezepten in der Hexenküche.

 


Rezept: Halloween Salat

AuthorYvonneCategorySalateDifficultyBeginner

Yields1 Serving
Prep Time10 mins

Zutaten
 250 g Gemischter Salat ( Friedhofsgrün)
 1 Dose Litschis ( Augäpfel)
 Handvoll Blaubeeren ( Peppillen)
 Handvoll Walnüsse ( geröstete Hirn Sücke)
 5 El Croutons ( gehackter Grabstein)
 Handvoll kleine Tomaten ( gepresste Innereien)
Blut Dressing
 4 El Holunderbeeren Balsamicoessig ( Ziegenblut)
 5 El Öl ( Rückenmarksflüssigkeit)
 5 El Litschisaft ( Augensaft)
 Salz Pfeffer Knöblauch ( gemahlene Knochen, getrocknete Haare, Vampirgift)
 getrocknet Kräuter ( Gabsteinmoos getrocknet)

Zubereitung
1

Für das Dressing in ein Schälchen oder Tasse das Ziegenblut, Augensaft und die Rückenmarksflüssigkeit geben. Das ganze dann mit den Gewürzen abschmecken und gründlich verrühren.

Für das Dressing in ein Schälchen oder Tasse den Holunderbeeren Essig Litschi Saft, und Öl geben. Das ganze dann mit den Gewürzen abschmecken und gründlich verrühren.

2

Die gebackene Hirnstücke werden in etwas Ziegenblut gewälzt und eingelegt. Darin lasst ihr die Hirnstücke dann paar Minuten Zeihen. Wem das ganze zu bitter ist kann sie mit etwas Zucker noch zusätzliche süßen.

Die Walnüsse werden in etwas Holunderbeeren Essig gewälzt und eingelegt. Darin lasst ihr die Walnüsse dann paar Minuten Zeihen. Wem das ganze zu bitter ist kann sie mit etwas Zucker noch zusätzliche süßen.

3

Für die Augen werden die Poppillen wieder in den Augapfel gesteckt und mit etwas Blut hergerichtet.

Für die Augen werden die Blaubeeren in die abgetropften Litschis gesteckt und mit etwas roter Lebensmittelfarbe hergerichtet.

4

Nun wird das Friedhofsgrün angerichtet. Es sollte nicht gewaschen werden je mehr Friedhofserde dran ist um so bessern. Die gepressten Innereien einfach halbieren und zum Salat dazugeben. Auch den gehackten Grabstein darüber streuen. Nun können die Augäpfel so wie die Hirnstücke darauf verteilt werden. Nun den ganzen Salat mit dem Blutdressing übergießen.

Nun wird das Friedhofsgrün angerichtet. Es sollte nicht gewaschen werden je mehr Friedhofserde dran ist um so bessern. Die gepressten Innereien einfach halbieren und zum Salat dazugeben. Auch den gehackten Grabstein darüber streuen. Nun können die Augäpfel so wie die Hirnstücke darauf verteilt werden. Nun den ganzen Salat mit dem Blutdressing übergießen.


 

Ingredients

Zutaten
 250 g Gemischter Salat ( Friedhofsgrün)
 1 Dose Litschis ( Augäpfel)
 Handvoll Blaubeeren ( Peppillen)
 Handvoll Walnüsse ( geröstete Hirn Sücke)
 5 El Croutons ( gehackter Grabstein)
 Handvoll kleine Tomaten ( gepresste Innereien)
Blut Dressing
 4 El Holunderbeeren Balsamicoessig ( Ziegenblut)
 5 El Öl ( Rückenmarksflüssigkeit)
 5 El Litschisaft ( Augensaft)
 Salz Pfeffer Knöblauch ( gemahlene Knochen, getrocknete Haare, Vampirgift)
 getrocknet Kräuter ( Gabsteinmoos getrocknet)

Directions

Zubereitung
1

Für das Dressing in ein Schälchen oder Tasse das Ziegenblut, Augensaft und die Rückenmarksflüssigkeit geben. Das ganze dann mit den Gewürzen abschmecken und gründlich verrühren.

Für das Dressing in ein Schälchen oder Tasse den Holunderbeeren Essig Litschi Saft, und Öl geben. Das ganze dann mit den Gewürzen abschmecken und gründlich verrühren.

2

Die gebackene Hirnstücke werden in etwas Ziegenblut gewälzt und eingelegt. Darin lasst ihr die Hirnstücke dann paar Minuten Zeihen. Wem das ganze zu bitter ist kann sie mit etwas Zucker noch zusätzliche süßen.

Die Walnüsse werden in etwas Holunderbeeren Essig gewälzt und eingelegt. Darin lasst ihr die Walnüsse dann paar Minuten Zeihen. Wem das ganze zu bitter ist kann sie mit etwas Zucker noch zusätzliche süßen.

3

Für die Augen werden die Poppillen wieder in den Augapfel gesteckt und mit etwas Blut hergerichtet.

Für die Augen werden die Blaubeeren in die abgetropften Litschis gesteckt und mit etwas roter Lebensmittelfarbe hergerichtet.

4

Nun wird das Friedhofsgrün angerichtet. Es sollte nicht gewaschen werden je mehr Friedhofserde dran ist um so bessern. Die gepressten Innereien einfach halbieren und zum Salat dazugeben. Auch den gehackten Grabstein darüber streuen. Nun können die Augäpfel so wie die Hirnstücke darauf verteilt werden. Nun den ganzen Salat mit dem Blutdressing übergießen.

Nun wird das Friedhofsgrün angerichtet. Es sollte nicht gewaschen werden je mehr Friedhofserde dran ist um so bessern. Die gepressten Innereien einfach halbieren und zum Salat dazugeben. Auch den gehackten Grabstein darüber streuen. Nun können die Augäpfel so wie die Hirnstücke darauf verteilt werden. Nun den ganzen Salat mit dem Blutdressing übergießen.

Halloween Salat

Hier kannst du dir das passende Video zum Rezept ansehen. Wie findet ihr den Halloween-Salat? Was ist euer liebstes Halloween Rezept? Probiert den Salat gerne aus und schreibt mir eure Meinung. Ich wünsche euch ein wundervoll schauriges Halloween.

Ich hoffe, euch hat das Rezept gefallen.
Wenn ja, schreibe mir hier doch einfach noch einen kleinen Kommentar, ganz nach deinem Geschmack. Ich würde mich sehr freuen.
Liebe Grüße
eure Yvonne von Lieblingsgeschmack

(Besucher (Gesamt): 4.684, Heute: 1)

Mache es 3 Anderen nach und zeige den Beitrag weiter...

Schreibe mir einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert